Portrait von Heiko Melzer
Heiko Melzer
CDU

Frage an Heiko Melzer von Znepb Oeäuzre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

04. August 2006 - 19:06

Sehr geehrter Herr Melzer,

ich habe weniger eine Frage zu stellen als eine Bemerkung zu machen. Seit kurzem lebe ich in Spandau und werde in diesem Jahr hier erstmals wählen. Ich informiere mich unter anderem auf den Websites der Parteien und Kandidaten. Dabei bin ich auch auf Ihr Wahlkampftagebuch http://www.heiko-melzer.de/index.php?ka=6&ska=21&idn=28 gestoßen, das sehr interessant ist. Mich hat aber der Eintrag am 29. Juli verwundert, in dem Sie erzählen, Sie und Ihre Helfer würden selbst plakatieren, während die anderen Parteien dafür Firmen beauftragen würden. Woher wissen Sie denn so genau, wie die anderen ihre Plakate an die Laternen bringen?
Ist es nicht unredlich von Ihnen, für Ihre Partei zu reklamieren, nur mit Freiwilligen zu arbeiten, und in Bezug auf Ihre politischen Wettbewerber zu unterstellten, sie täten es nicht?
Ich frage, weil ich zufällig selbst am Sonnabend unterwegs war und Trupps Ihrer Partei und von der SPD gesehen habe. Die sahen alle nicht wie Firmenleute aus, manche hatten auch T-Shirts von den Parteien an. Insofern finde ich Ihre Aussage dann schon ärgerlich. Haben Sie solche Schwindeleien nötig? Ich war ein wenig enttäuscht.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Marco Brähmer aus West-Staaken

Frage von Znepb Oeäuzre
Antwort von Heiko Melzer
05. August 2006 - 22:26
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 3 Stunden

Sehr geehrter Herr Brähmer,

zunächst vielen Dank für Ihre Frage bzw wie Sie selbst formulieren für Ihre Bemerkung. Und natürlich auch Danke für Ihr Lob für meine Webseite www.heiko-melzer.de und mein Wahlkampf-Tagebuch.

Sicherlich ist es richtig, dass neben den Freiwilligen der CDU auch freiwillige Helfer anderer Parteien Plakate angebracht haben. Allerdings wurden damit zum Teil eben auch Firmen beauftragt. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich aussagen.

Mir liegt es fern, anderen Parteien das freiwillige Engagement abzusprechen, auch wenn ich davon überzeugt bin, dass die ehrenamtliche Bereitschaft in der Union besonders stark ausgeprägt ist. Diese geht übrigens weit über das Plakatieren hinaus und umfasst neben zusätzlichem Engagement in Vereinen auch die parteiliche Vor-Ort-Arbeit mit Informationsständen, Postwurfsendungen etc.
Insgesamt haben jedoch bei mehreren Parteien Freiwilligen-Hände zugepackt.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Heiko Melzer