Berlin
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

(...) warum haben Sie am 26. September als einer der wenigen Mitglieder der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin gegen das neue Abgeordnetengesetz gestimmt, das zum 1.1.2020 in Kraft tritt?

Finanzen
22. November 2019

(...) Ich habe bei dieser Abstimmung erstmalig aus Gewissensgründen entgegen der Empfehlung meiner Fraktion gestimmt. Im weiteren bitte ich sie um Veständnis, dass ich meine Gewissensgründe hierfür nicht öffentlich darlegen möchte. (...)

Berlin Wahl 2016
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

(...) Mir ist aufgefallen, dass Sie und auch Frau Gennburg sich auf Ihren Facebook-Seiten "nur" zu den Themen Lollapalozza (Der Drops ist ja nun gelutscht.) und Städtebau äußern. Wenn das alleine Ihre Themen sind, ist mir das doch ein bisschen wenig. (...)

Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
16. September 2016

(...) Ich war von 2012 bis zum Ende des Ausschusses im Juni 2016 Mitglied des Untersuchungsausschuss zum BER-Desaster. (...)

Berlin Wahl 2016
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

Guten Tag,

hätte ein grüner, linker, blauer oder christdemokratischer Bürgermeister gegen das Festival Lollapalooza gestimmt oder anders entschieden? Und wenn ja würde er die Kosten bei einer Klage der Festivalbetreibers übernehmen?

Umwelt
30. August 2016

(...) Durch den Vertrag der landeseigenen Tempelhof Projekt GmbH mit dem Lollapalooza-Veranstalter hat sich das Land verpflicht drei Jahre lang das Vorfeld des ehemaligen Flughafen Tempelhof für das Lollapalooza zur Verfügung zu stellen. Nun steht das Gelände für dieses Jahr nicht zur Verfügung. (...)

Berlin Wahl 2016
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

(...) Wie sicher kann man sein, dass die Grünen dem Weiterbau nicht zustimmen werden? Wird bei einer eventuellen Regierungsbeteiligung der Bau eventuell wieder nur eingefroren, wie beim 16. Bauabschnitt mit der Koalition aus SPD und Linken, um dann nach der nächsten Wahl vielleicht doch verwirklicht zu werden? (...)

Verkehr
28. August 2016

(...) In unserem Wahlprogramm wird in zwei Passagen unsere Position zur A100 deutlich: "Eine autofixierte Stadt, die der Senat mit Projekten wie dem Weiterbau der A 100 oder der Tangentialverbindung Ost vorantreibt, lehnen wir ab." (S.22) (...)

Bundestag Wahl 2013
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Wahlkreisbewerber,

Arbeit und Beschäftigung
21. September 2013

(...) Sehr geehrter Herr Pohl, Bündnis 90 / Die Grünen sieht die Notwendigkeit zum lebenslangen Lernen in unserer Wissensgesellschaft als unabdingbar an und hat dies auch im Wahlprogramm berücksichtig. Wir wollen, dass man sich Lernen in späteren Lebensphasen auch leisten kann und will dafür ein "Weiterbildungs-BAföG" einführen. (...)

Bundestag Wahl 2013
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Moritz,

in Treptow-Köpenick gibt es ein besonderes Register, in welchem rassistische und rechtsradikale Vorfälle erfasst werden. Dafür haben sich die Grünen eingesetzt und dagegen ist auch nichts einzuwenden.

Familie
11. September 2013

(...) Wenn Ihnen solche Tatsachen bzw. konkrete Übergriffe auf Kinder bekannt sind, sollten Sie diese unbedingt anzeigen. Sollte die Polizei untätig sein, sollten Sie sich am konkreten Fall über die Arbeit der Polizei beschweren. (...)

Bundestag Wahl 2013
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Wahlkreisbewerber,

Wissenschaft, Forschung und Technologie
23. August 2013

(...) Bündnis 90 / Die Grünen hat Ihr Anliegen im Wahlprogramm berücksichtig. Wir wollen, dass man sich Lernen in späteren Lebensphasen auch leisten kann und will dafür ein "Weiterbildungs-BAföG" einführen. Es kennt keine Altersgrenze, die Finanzierung des Lebensunterhalts und der Maßnahmenkosten erfolgen durch einen MIx von Zuschüssen und Darlehen, je nach Situation der Berechtigten. (...)

Bundestag Wahl 2013
Frage an
Harald Moritz
DIE GRÜNEN

Wie stehen Sie zur privaten Altersvorsorge?

Ich selbst habe einen Verdienst, von 882,- € Netto. Welche private Altersvorsorge würden Sie mir empfehlen und wie viel Geld sollte ich dafür in etwa zurücklegen?

Soziale Sicherung
08. August 2013

(...) Wir sind nicht gegen eine zusätzliche private Altersversorgung. Dies kann durchaus sinnvoll sein, allerdings können sich eine solche Zustatzversorgung auch nur Menschen mit einem ausreichenden Einkommen leisten. (...)