Frank Schmitt

| Kandidat Hamburg 2011-2015
Jahrgang
1968
Wohnort
Lurup
Berufliche Qualifikation
Sozialpädagoge
Ausgeübte Tätigkeit
Parlament
Hamburg 2011-2015
Wahlkreisergebnis
%
Wahlkreis
Blankenese

Die politischen Ziele von Frank Schmitt

„Ehrliche und verlässliche Politik im Dialog mit den Menschen. Dafür stehe ich.“

Tief im Westen liegt unser Wahlkreis Vier, der sich von Lurup und Osdorf über Blankenese und Nienstedten bis nach Iserbrook, Sülldorf und Rissen erstreckt. Der Hamburger Westen ist so bunt und vielfältig wie seine 120 000 Einwohner. Ich werde für die Anliegen aller Stadtteile ein offenes Ohr haben. Für die Stadtteilforen und Bürgervereine, die Sportvereine und Seniorentreffs, Kitas und Schulen, Bildungsträger und Sozialeinrichtungen. Nur wer die Menschen und ihre Anliegen kennt, kann sie in der Bürgerschaft vertreten.

Die Luruper wissen, was ich in der zu Ende gehenden Legislaturperiode als Abgeordneter der Bezirksversammlung und im Luruper Forum für meinen Stadtteil erreicht habe: Die dauerhafte Förderung der Stadtteilkulturarbeit, die Rettung des Lehrschwimmbeckens am Swatten Weg, sowie den Bau der Multifunktionsfläche für den Breitensport im Volkspark.

Nach der Wahl am 20. Februar möchte ich in der Bürgerschaft meine Politik für den ganzen Hamburger Westen fortsetzen. Zusammen mit den Menschen setze ich mich ein für

-Bezahlbaren Wohnraum
-Rücknahme der unsozial hohen Kitagebühren
-Bildung, Ausbildung und Arbeit für jeden Jugendlichen
-den Erhalt der Seniorentreffs in den Stadtteilen
-Soziale Stadtteilentwicklung in Lurup, Osdorf und Iserbrook
-Bessere Busverbindungen für Lurup und Osdorf
-Schutz der Feldmarken in Osdorf, Sülldorf und Rissen

Über Frank Schmitt

Ich bin Jahrgang 1968 und 2002 nach Lurup gezogen. Seitdem engagiere ich mich hier für die Menschen im Stadtteil. Im Luruper Forum, unserem ehrenamtlichen Stadtteilbeirat, bin ich Mitglied der Geschäftsführung. Mein Geld verdiene ich als Sozialpädagoge bei einem Hamburger Jugendhilfeträger. Auch hier trage ich dazu bei, dass Jugendliche einen Schulabschluss erlangen und ihnen der Einstieg ins Berufsleben gelingt. Als Abgeordneter in der Bezirksversammlung Altona vertrete ich bislang die Luruper Interessen im Regionalausschuss, sowie die der jungen Menschen im Jugendhilfeausschuss. Mein Motto: Aktive Jugendhilfe ist auch aktive Stadtteilförderung, denn wirtschaftlich und sozial integrierte Jugendliche stabilisieren langfristig die Stadtteile.

# Stadtplanung 17Feb2011

Sie erwähnen die Entwicklung der Stadtteilschulen in Ihrer Antwort. Dazu meine Frage: warum wird in Lurup der für seine gute Arbeit mit Schülern...

Von: Klaus Nasemann

Antwort von Frank Schmitt (SPD)

(...) nachdem sich die Bürgerinnen und Bürger im letzten Jahr bei einem Volksentscheid gegen die sechsjährige Primarschule ausgesprochen haben, hat die Behörde für Schule und Berufsbildung entschieden, die Schule Veermoor auslaufen zu lassen. Die Schule Veermoor hat auch aus meiner Sicht bislang hervorragende Arbeit geleistet und wurde dafür auch mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. (...)

# Stadtplanung 13Feb2011

Als Vater von zwei Kindern, die die Grundschule Goosacker besuchen, frage ich Sie:
Was werden Sie tun, damit die Grundschule Goosacker in...

Von: Klaus Nasemann

Antwort von Frank Schmitt (SPD)

(...) Die Anmeldezahlen für das neue Schuljahr wurden gerade veröffentlicht. Wir werden auf Grundlage dieser Zahlen die Überarbeitung des Schulentwicklungsplans vornehmen und dabei versuchen, möglichst vielen Wünschen entgegenzukommen. Ob dies allerdings im Fall der Grundschule sowie Stadtteilschule Goosacker gelingen kann, muss geprüft werden. (...)

# Familie 26Jan2011

Sehr geehrter Herr Schmitt,

von ihren genannten Zielen, interessieren mich vor allem diese beiden:

# Bezahlbaren Wohnraum
#...

Von: Marcel Rabenstein

Antwort von Frank Schmitt (SPD)

(...) Letztendlich sprechen Sie die Finanzierbarkeit der von Ihnen angesprochenen Maßnahmen an. Durch den Verzicht auf teure Prestigeprojekte, die Vermeidung von Doppelstrukturen in den Fachbehörden und die Konzentration auf die Kernaufgaben stehen diese Ziele meines Erachtens nicht im Widerspruch zu einem soliden Haushalt unserer Stadt. Unser Regierungsprogramm ist komplett durchgerechnet. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.