Portrait von Frank Junge
Frank Junge
SPD

Frage an Frank Junge von Pbearyvhf Uryyvatre bezüglich Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen

17. März 2021 - 21:39

Sehr geehrte Damen und Herren,
warum darf ein Geschäft im Jahr 2021 einen bestehenden barrierefreien Eingang zurück bauen und durch einen Eingang mit Stufe ersetzen? So wie in Wismar bei Tchibo in der der Krämerstraße. 14 Jahre nach der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskommission? Und wie und wann werden Sie das ändern?

Mit freundlichen Grüßen
Cornelius Hellinger

Frage von Pbearyvhf Uryyvatre
Antwort von Frank Junge
01. April 2021 - 17:15
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen

Sehr geehrter Herr Hellinger,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich der Barrierefreiheit der Tchibo-Filiale in Wismar. Die gleichberechtigte Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung ist mir und der SPD-Bundestagsfraktion ein außerordentlich wichtiges Anliegen. Hierfür setzen wir uns in unserer täglichen Arbeit im Deutschen Bundestag ein.

Im Bezug auf den barrierefreien Zugang der Tchibo-Filiale in Wismar lässt sich zu aller erst festhalten, dass es sich hier eigentlich um eine kommunalpolitische Angelegenheit handelt, auf die wir bundespolitisch keinen Einfluss nehmen können.

Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen vor Ort lässt sich aber zusammenfassen, dass der barrierefreie Zugang zur Filiale weiter über eine Bedarfsrampe sichergestellt ist. Diese wird z.B. auch im ÖPNV genutzt. Ich verstehe Ihren Unmut darüber, dass der direkte Zugang zu Gunsten einer Bedarfslösung abgeändert wurde. Der Zugang bleibt aber, wenn auch anders, weiterhin erhalten und das ist meiner Ansicht nach das Wichtigste.

Falls Sie weitere Fragen oder Anmerkungen haben sollten, können Sie mich jederzeit gerne wieder kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen und ein frohes Osterfest

Frank Junge