Portrait von Fabio De Masi
Fabio De Masi
BSW
93 %
14 / 15 Fragen beantwortet
Frage von Julia B. •

Wie stehen Sie zu einer europäischen Finanzierung von Atomkraft?

Portrait von Fabio De Masi
Antwort von
BSW

Sehr geehrte Frau B.,

ich verstehe Ihre Frage so, dass Sie sich darauf beziehen, ob Atomkraft im Rahmen der EU Taxonomie als nachhaltige Energiequelle eingestuft werden sollte. Die Kernenergie ist grundsätzlich eine Hochrisikotechnologie, die sich schwer versichern lässt, und es gibt bisher keine Lösung für die Endlagerung der radioaktiven Abfälle. Aus diesem Grund ist eine Einstufung als nachhaltige Energiequelle sicher zweifelhaft. 

Es ist jedoch auch so, dass wir in Deutschland Atomstrom aus Frankreich und anderen Ländern importieren, da wir uns derzeit noch nicht vollständig aus erneuerbaren Energien versorgen können. Denn es fehlt aktuell noch an Speichertechnologien. Wir bezweifeln, ob Green Finance und die Verbilligung von bestimmten Energiequellen auf dem Finanzmarkt (etwa durch geringere  Kapitalanforderungen für Finanzinvestments in "grüne Energien") der richtige Weg zum Umbau der Energieversorgung sind. Denn der Handel mit "grünen Wertpapieren" alleine schafft noch kein aufeinander abgestimmtes Energiesystem. Auch sind Preissignale nicht hinreichend, wenn es an Speichertechnologien fehlt und wir etwa auf relativ sauberes russisches Gas verzichten und stattdessen schmutziges Fracking-Gas aus den USA importieren bzw. die EU Druck auf die Liberalisierung und Privatisierung der Energienetze ausgeübt hat. Denn ein nicht unerheblicher Teil der Energiepreise resultiert aus den Netzentgelten der privaten Netzbetreiber. Wir brauchen daher massive öffentliche Investitionen in Forschung an Speichertechnologien, eine dezentrale Energieversorgung und die Rückübertragung der Energienetze in öffentliche Hand. 

Ob Frankreichs modernere Kernkraftwerke dann in der Taxonomie als grüne Investments behandelt werden, ist eher zweitrangig, wenn genügend saubere und preiswerte Energie zur Verfügung steht. Je stärker dies der Fall ist, desto weniger wird die Nutzung der Kernenergie attraktiv sein. Die Finanzierung moderner französischer Kraftwerke zu verteuern, löst diese Herausforderungen nicht. Auch wenn wir eine Rückkehr zur Nutzung der Atomenergie in Deutschland nicht befürworten.

Mit freundlichen Grüßen

Fabio De Masi



 

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Fabio De Masi
Fabio De Masi
BSW