Portrait von Fabio De Masi
Fabio De Masi
DIE LINKE
100 %
84 / 84 Fragen beantwortet

Frage an Fabio De Masi von Jonathan S. bezüglich Parlamentsangelegenheiten

Hallo Fabio,

in der Phoenix-Runde vom 30.6.21 behauptest du (https://www.youtube.com/watch?v=lTrGT6BxUSc Minute 24:10), dass die AfD "schmähende Rufe" während des Schwächeanfalls von Matthias Hauer (CDU) in der Debatte am 07.11.19 gerufen hätte (Zitat Fabio: "in dem Moment, wo er da am Boden lag"). Ich hab mir mal das Plenarprotokoll des fraglichen Tages mal angesehen und dort steht (https://dserver.bundestag.de/btp/19/19124.pdf):
"(Beifall bei der CDU/CSU sowie bei Abgeordneten der SPD, der LINKEN und des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN – Frank Pasemann
[AfD]: Dünne Rede!)
Ich komme zum Ende.
(Der Redner bricht seine Rede ab)"

Auf einem Video des Vorfalls (https://www.youtube.com/watch?v=JxWXqCeBSRA) ist zu sehen, wie Herr Hauer den Schwächeanfall erleidet und ihm einige Abgeordnete zur Hilfe eilen. Zunächst wird er am Rednerpult gestützt und legt sich dann hin. Zu diesem Zeitpunkt haben schon viele Abgeordnete der AfD den Plenarsaal verlassen, wie das Video eindeutig zeigt.

Meine Frage an dich ist also relativ einfach:
Kannst du mir bitte einen Beleg für diese Behauptung von dir geben (Zeitungsartikel oder ähnliches) oder muss ich diesbezüglich auf deine "Glaubwürdigkeit" vertrauen? Ich denke, dass sowas breit in den Medien berichtet worden wäre, wenn Abgeordnete der AfD sich über einen Kollegen in Notsituation lustig gemacht hätten.

Besten Dank für deine Hilfe und sozialistische Grüße sendet dir dein
Jonathan

Frage von Jonathan S. am
Portrait von Fabio De Masi
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 17 Stunden 47 Minuten

Sehr geehrter Herr Schmidt,

nicht jeder Zwischenruf wird verzeichnet. Zwischenrufe können sogar aus dem Protokoll entfernt werden.

Insbesondere trifft dies in einer Situation zu, in der wahrscheinlich auch die Stenographen sich erst einmal umdrehen und orientieren mussten.

Ich befand mich aber an diesem Tag im Plenarsaal. Und ich erinnere mich gut, wie Abgeordnete der AfD - noch als Kollege Hauer erblasste und dann schließlich kollabierte - ihm sinngemäß zuriefen: „Ja, was denn nun?“

Dies habe ich nicht vergessen, weil ich es abstoßend fand.

Darüber hinaus bin ich der Auffassung, dass die AfD im Kern eine Partei ist, die von Schweizer Milliardären gekauft wurde.

Unabhängig davon glaube ich nicht, dass Sie ein Jonathan sind, den ich kenne und mit dem ich per Du bin.

Beste Grüße

Fabio De Masi

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Fabio De Masi
Fabio De Masi
DIE LINKE