Portrait von Erik Schweickert
Erik Schweickert
FDP

Frage an Erik Schweickert von Wraf Ercn bezüglich Sport, Freizeit und Tourismus

08. Februar 2021 - 10:36

Sehr geehrter Herr Schweikert
als Betreiber eines Yogastudios, möchte ich von Ihnen wissen, wie Sie zu den aktuell diskutierten Stufenplänen zur Öffnung der Wirtschaft aus dem aktuellen Coronalockdown stehen.
Und ob Sie sich dafür einsetzen, dass uns als Kleinunternehmer und Soloselbständige wieder eine langfristige Perspekive und Planbarkeit ermöglicht wird.

Vielen Dank für Ihre Antwort und viele Grüße

Frage von Wraf Ercn
Antwort von Erik Schweickert
10. Februar 2021 - 21:04
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 10 Stunden

Sehr geehrter Herr Repa,

haben Sie vielen Dank für ihre Frage zum aktuellen Lockdown.

Ich stehe den Stufenplänen zur Öffnung der Wirtschaft grundsätzlich offen gegenüber, auch wenn wir seitens der FDP/DVP-Landtagsfraktion schon mehrfach auch in Abstimmungen im Landtag klargemacht haben, dass wir Öffnungen für den Einzelhandel, die Gastronomie, die Hotellerie aber auch den Amateursport unter Einsatz von FFP2-Masken schon jetzt für vertretbar und geboten halten. Als Alternative haben wir aber auch ein eigenes Konzept für eine stufenweise Öffnung entwickelt, das sich an das schleswig-holsteinische Modell, ebenfalls unter Beteiligung der FDP, anlehnt.

Um es kurz zu umreißen, schlagen wir vor, dass bei einer stabilen (stabil = eine Woche) Inzidenz von unter 100 wieder Treffen von fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt sein sollen. Außerdem sollen körpernahe Dienstleistungen wie Friseure unter Einhaltung von Hygienekonzepten ebenso wie Schulen und Kitas wieder öffnen. Bei einer stabilen Inzidenz von unter 50 sollen Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie wieder öffnen. Bei einer Inzidenz von stabil unter 35 sollen Treffen von zehn Personen möglich sein. Außerdem sollen dann auch Hochschulen, Sportstätten, Kultur, Musik und Hallenbäder öffnen.

Das gesamte Konzept finden Sie auch hier: https://fdp-dvp-fraktion.de/von-der-ausgangssperre-zu-einem-oeffnungskonzept/.

Dieses Konzept ist nur einer unserer Vorschläge in einer langen Reihe von Forderungen, in denen wir uns dafür einsetzen, den vielen vom Lockdown betroffenen Selbstständigen und Unternehmern endlich wieder eine Perspektive zu bieten. Allerdings stellt es, wie ich oben schon angedeutet habe, einen Kompromiss dar, da auch wir natürlich politische Mehrheiten suchen. Vorstellbar wären für uns auch Öffnungsperspektiven, die sich nicht nur an Inzidenzen, sondern bspw. auch an der Verfügbarkeit von Intensivbetten oder allgemein an einem Fokus auf den Schutz vulnerabler Gruppen orientieren. Solchen Konzepten verweigert sich die grün-schwarze Landesregierung jedoch leider seit Monaten nahezu vollständig.

Für weitere Fragen und Unterstützung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Erik Schweickert