Jahrgang
1960
Wohnort
Halle ( Saale )
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirtin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 73: Halle

Wahlkreisergebnis: 33,7 %

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Dr. Petra Sitte

Geboren am 1. Dezember 1960 in Dresden; ledig.

Polytechnische Oberschule, 1977 bis 1979 Erweiterte Oberschule,
Abschluss Abitur. 1979 bis 1983 Studium an der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 1983
Diplom-Volkswirtin, 1983 bis 1985 Forschungsstudium und 1985 bis
1988 befristete Assistenz an der Martin-Luther-Universität, 1987
Promotion Dr. oec. 1988 bis 1989 2. Sekretär der FDJ-Kreisleitung
der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Delegierung, 1990
bis 1991 Aspirantur an der Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg.

Mitglied der GEW, des Bundes Demokratischer WissenschaftlerInnen
und des Weinberg campus e. V. (Förderkreis Technologie- und
Gründerzentrum Halle).

1981 bis 1989 Mitglied der SED, seit 1990 PDS/Die
Linkspartei.PDS (ab 16. Juni 2007 Die Linke), 1997 bis 2002
Mitglied des PDS-Bundesvorstandes. 1990 bis 1991 Mitglied der
Stadtverordnetenversammlung Halle/Saale und Fraktionsvorsitzende,
seit 2004 Mitglied des Stadtrates Halle; 1990 bis 2005 Mitglied des
Landtages von Sachsen-Anhalt, bis 2004 Fraktionsvorsitzende,
Mitglied des Ältestenrates, Mitglied im Ausschuss für Kultur und
Medien und im Ausschuss für Bildung und Wissenschaft.

Mitglied des Bundestages seit 2005.

Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 17Juli2013

Sehr geehrte Frau Sitte,

mit ziemlichem Unwohl verfolge ich die Diskussion um verpflichtende Impfungen. Es werden hier tragische...

Von: Fgrsna Uberaqre

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Beim Kampf gegen die Masern - die potenziell tödlich, in jedem Falle aber sehr unangenehm und sehr ansteckend sind - werden wir auf massenhafte Impfungen nicht verzichten können. An erster Stelle sollte hierbei nicht über Impfzwänge, sondern über intensivierte Aufklärungskampagnen gesprochen werden, die sowohl den individuellen Schutz vor einer Erkrankung als auch das gesellschaftliche Ziel der Ausrottung der Masern transportieren. Denn wenn dieses Ziel erreicht ist, haben künftige Generationen die Masernschutzimpfung gar nicht mehr nötig. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Sitte,

warum haben Sie und Ihre Kollegen sich in dieser Abstimmung enthalten? Das wirft ein schlechtes Licht, man...

Von: Jvysevrq Gubejvegu

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Halina Wawzyniak, meine Fraktionskollegin, hat das in ihrer Rede treffend begründet. Zudem gehöre ich zu den MitunterzeichnerInnen des Abgeordnetenkodex, den Marco Buelow initiiert hat. Auch diese Selbstverpflichtung geht weiter. (...)

Sehr geehrte Frau Dr.Petra Sitte,

in meinem Gesuch handelt es sich iun die Frage der Beweggründe
warum man bei der Absimmung zur...

Von: Cuvyvcc Fcreyvat

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Februar dem Antrag meiner Fraktion DIE LINKE zugestimmt, der zum Ziel hatte, die Privatisierung von Wasserversorgung zu verhindern. Mein Ja zu diesem Antrag war also eine Stimmte GEGEN die Privatisierung der Wasserversorgung. Entsprechend teile ich auch ihre Kritik an der Privatisierung und sehe die gleichen negativen Folgen. (...)

Sehr geehrte Frau Sitte,

die Partei die Linke hat eine sehr eingefahrene Position beim Thema Bundeswehr und Auslandseinsatz. Dies kann ich...

Von: Fgrssra Wnavx

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Wir haben verschiedenste Initiativen zur Verbesserung der Lage von Bundeswehrangehörigen entweder unterstützt oder auch selbst in den Bundestag eingebracht. Zu nennen seien hier beispielsweise unsere Anträge zur Verbesserung der Versorgung bei besonderen Auslandsverwendungen ( http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/074/1707499.pdf ), zum Ausbau von Behandlungs- und Betreuungsangeboten für traumatisierte Soldatinnen und Soldaten, zivile Kräfte und Angehörige ( http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/063/1706342.pdf ) und unseren Antrag für eine kostenfreie und umfassende Betreuungskommunikation im Einsatz ( http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/087/1708795.pdf ). (...)

# Finanzen 26Okt2012

Guten Tag.

Ich habe soeben versucht das elektronische Zertifikat auf der Elster Seite anzulegen.
Hier wollte das System von Elster...

Von: Ubytre Zbeonpu

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Ihre Vorsicht gegenüber Anwendungen, die Systemzugriff erfordern, verstehe ich gut. Experten haben mir zwar versichert, die Elster-Anwendung sei sicher, soweit man das sagen könne. Trotzdem, das beruhigt nicht vollständig. (...)

# Familie 22Okt2012

Sehr geehrte Frau Dr. Sitte,,

meine Fragen an Sie zum Entwurf des Sorgerechtsgesetz:

1.)Werden Sie dem Gesetzentwurf in der jetzigen...

Von: Fgrssra Tvrefpu

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) ich teile Ihre Auffassung, dass der diskriminierende Inhalt der bestehenden Sorgerechtsregelungen für nichteheliche Väter aufgehoben werden muss, und dass der Gesetzgeber hierzu Neufassungen vorzulegen hat, die den Urteilen des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte und des Bundesverfassungsgerichtes in dieser Frage entsprechen. (...)

# Senioren 25Sep2012

Sehr geehrte Frau Dr. Sitte,

mich beschäftigt die Frage der Ost-West-Rentenangleichung. Ich bin Rentner und habe meine Rentenanwartschaft...

Von: Jbysenz Uryz

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) die LINKE hat sich ebenso wie zuvor die PDS intensiv mit Fragen der Rentenangleichung Ost-West befasst und ist hierzu mit zahlreichen parlamentarischen Initiativen in jeder Wahlperiode des Bundestages aktiv geworden. Dabei ging es einerseits um die rentenpolitische Angleichung prinzipiell wie auch um die Schließung von Lücken, die der Einigungsvertrag und die Rentenüberleitungsgesetze gerissen hatten. (...)

# Arbeit 23Juni2012

Wie sieht für Sie ein typischer Arbeitstag im Wahlkreis aus?

Greifen Sie bei der Kommunikation mit Bürgern/ Wählern auf auch auf andere...

Von: Znevr Zbevgm

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Bei Facebook habe ichFacebookstrong>persönlichen Account, über den ich mich intensiv mit Freunden und Bekannten, aber auch politischen Konkurrenten austausche. Daneben gibt es meine Facebook-„Page“, sie ist vor allem für die Weiterleitung der Inhalte meiner Homepage zu Facebook da und muss dringend mal attraktiver werden. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Sitte,

ich richte diese Frage im besonderen auch an Sie in Ihrer Funktion eines aktiven Mitgliedes der Enquete-...

Von: Puevfgvna Pyrzraf Jregu

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Ich weiß von meinen KollegInnen aus der Projektgruppe "Demokratie und Staat" der Internet-Enquete, dass Ihre Anliegen dort diskutiert werden und auch überlegt wird, wie diese in Handlungsempfehlungen umgesetzt werden können. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Sitte,

ich bin in der Gastronomie tätig. Ich arbeite in einem Lokal, das Raucher- und Nichtraucherbereich besitzt....

Von: Naar Ubyynaq

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Allerdings bieten die Nichtraucherschutzgesetze der einzelnen Bundesländer eventuell eine Handhabe. So darf in Sachsen-Anhalt der Betreiber der Gaststätte es Personen unter 18 Jahren nicht gestatten, den Raucherraum aufzusuchen. Hier wäre es Eltern zu verbieten, mit ihrem Kind in einen solchen Raum zu gehen (Gesetz zur Wahrung des Nichtraucherschutzes im Land Sachsen-Anhalt, §5 (2)). (...)

# Gesundheit 28Jan2012

Sehr geehrte Frau Sitte,

ich bin Mitglied in einer Privaten Krankenkasse (Barmenia a.G.) und möchte Ihnen über die Steigerung meiner...

Von: Envare Jvggr

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) Wir haben die Effekte der solidarischen Bürgerinnen- und Bürgerversicherung in einer unabhängigen Studie untersuchen lassen. Der Beitragssatz könnte durch die breitere Einnahmebasis um circa ein Drittel gesenkt werden. Das entlastet Beschäftigte und Arbeitgeber. (...)

# Internationales 22Juli2011

Sehr geehrte Frau Sitte,

ich möchte aus aktuellem Anlass Ihnen 2 Fragen stellen. Der Presse konnte ich entnehmen, dass der...

Von: Gubznf Wrfpuare

Antwort von Dr. Petra Sitte
DIE LINKE

(...) die Zunahme der antihomosexuellen Gesetzgebung in einigen Staaten dieser Erde ist skandalös. (...) Auch wir sehen den Papstbesuch kritisch. (...)

%
18 von insgesamt
18 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Mali

05.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages