Dietmar Woidke
SPD

Frage an Dietmar Woidke von Urvxb Fnaqre bezüglich Kultur

13. Juli 2019 - 10:05

Werden Sie sich gegen den Zahlungszwang für ARD und ZDF und deren drastische Verschlankung einsetzen?

Bei ARD und ZDF regiert fast ausschließlich nur noch die Sprache der Quote. Gute Reportagen werden zu nachtschlafender Zeit gesendet. In den Programmen der Heimatsender der ARD findet musikalisch unsere Heimat kaum noch statt. Viele Angebote von ARD und ZDF sind den Privatsendern zu ähnlich.

Frage von Urvxb Fnaqre
Antwort von Dietmar Woidke
27. August 2019 - 13:10
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 2 Wochen

Sehr geehrter Herr Fnaqre,

über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird im Moment sehr intensiv diskutiert – nicht nur in Brandenburg und Deutschland insgesamt, sondern auch in vielen anderen europäischen Ländern. Ich begrüße das sehr, weil sich eine Gesellschaft darüber verständigen sollte, welche Art von öffentlich-rechtlichem Rundfunk sie haben will, wie öffentlich-rechtlicher Rundfunk aussehen soll, wie er gerade in Zeiten sich massiv ändernden Medienverhaltens besser akzeptiert wird und wie er besser und stärker relevant sein kann.

Was ich mit großer Freude feststelle, ist, dass das Vertrauen in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in den letzten Jahren sogar gestiegen ist.

Das entbindet aber weder den öffentlich-rechtlichen Rundfunk noch die Politik davon, bestehende Strukturen immer wieder zu hinterfragen und zu verbessern. So muss im Umgang mit den Gebühren große Sorgfalt walten.

Grundsätzlich halte ich den öffentlich-rechtliche Rundfunk nach wie vor für eine tragende Säule der unabhängigen Berichterstattung in der Bundesrepublik. Vor diesem Hintergrund stehe ich auch zum System der Gebührenfinanzierung. Unser Ziel für die Zukunft sollte es aber sein, einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk, öffentlich-rechtliche Medien zu haben, die noch glaubwürdiger sind, die effizienter sind, die am Ende auch noch stärker sind als heute.

Freundliche Grüße
Ihr
Dietmar Woidke