Fragen und Antworten

Frage an
Dennis Radtke
CDU

dass an der türkisch-griechischen Grenze Kinder, Frauen und Männer mit Waffengewalt daran gehindert werden, die EU zu betreten

Humanitäre Hilfe
05. März 2020

(...) Von der Türkei darf sich die EU nicht erpressen lassen. Menschen, die man aus Unterkünften an die Grenze bringt, dürfen kein zynisches Druckmittel sein. Man sollte daher schleunigst zurück an den Verhandlungstisch. Im Falle einer Einigung können EU-Mittel weiter wie bisher direkt an die Organisationen gehen, die sich vor Ort um die Versorgung der Flüchtlinge kümmern. (...)

Frage an
Dennis Radtke
CDU

Warum gibt es in der EU keine einheitliche Beschäftigungsregelung? Warum müssen bei Arbeitgeber bei einem 1 Jahresvertrag die Probezeit auf 6 Monate ansetzen statt nur auf 2 Monate? (...)

Arbeit
10. August 2019

(...) Ihre zweite Frage bezieht sich auf einen einheitlichen Lohn in der EU. Die europäische Säule sozialer Rechte zielt auf angemessene Mindestlöhne in allen EU-Staaten ab. Die EU möchte mit diesem kürzlich beschlossenem Initiative, diverse Reformen der Arbeitsmärkte anstoßen. (...)

Frage an
Dennis Radtke
CDU

(...) Als überzeugter Bürger der Europäischen Union frage ich nun Sie als Mitglied des Europaparlaments sowie als studierter Rechtswissenschaftler, welche Möglichkeiten ich als überzeugter Bürger der EU habe, um gegen diese menschenverachtende gefühlskalte Politik der Europäischen Union zu intervenieren? Konkret gefragt: Kann ich als Bürger der Europäischen Union vor dem Europäischen Gerichtshof die EU-Kommission wegen der aus meiner Sicht unterlassenen Hilfeleistung bezüglich in Seenot geratener Flüchtlinge verklagen? (...)

Demokratie und Bürgerrechte
04. Mai 2019

(...) Die Regeln zur Seenotrettung ergeben sich aus völkerrechtlichen Vertragswerken und weisen keinen originären Bezug zum Unionsrecht auf. Zudem beziehen Sie sich auf eine Norm aus dem deutschen Strafrecht. (...)

Frage an
Dennis Radtke
CDU

(...) Meine Wahlentscheidung mache ich deshalb davon abhängig, inwiefern sich Kandidatinnen und Kandidatinnen sowie die Parteien für eine weltweite militärische Abrüstung einsetzen werden. (...)

Internationales
25. April 2019

(...) Die von Ihnen angesprochene Erklärung der ICAN zur Annahme des UN-Vertrages für ein Verbot von Atomwaffen werde ich deshalb nicht unterzeichnen, auch wenn ich das Ziel einer Welt ohne Atomwaffen selbstverständlich unterstütze. (...)

Abstimmverhalten

Über Dennis Radtke

Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Europäischen Parlamentes
Geburtsjahr
1979

Dennis Radtke schreibt über sich selbst:

Ich wurde am 29. April 1979 in Bochum-Wattenscheid geboren, nun verheiratet und Vater einer Tochter Seit 2017 bin ich Mitglied des Europäischen Parlaments in der Fraktion der Europäischen Volkspartei.
Nach meinem Abitur 1998 habe ich bei der Dr. C. Otto Feuerfest GmbH in Bochum-Dahlhausen eine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht. In dieser Zeit bin ich nicht nur Mitglied der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) geworden, sondern habe mich auch aktiv in der Jugend- und Auszubildendenvertretung eingebracht.
Dass die IG BCE einmal meine berufliche Heimat werden würde, konnte man zum damaligen Zeitpunkt noch nicht absehen. Für die Tätigkeit als Gewerkschaftssekretär, gibt es keinen klassischen Ausbildungsweg. Die Entscheidung, 2006 als Hauptamtlicher Mitarbeiter zur IG BCE zu wechseln hat mein Leben verändert und vor allem bereichert. Die Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren gemacht habe, hätte ich in der Form so nirgendwo anders machen können. Dass dies auch prägend für meine politische Arbeit ist, versteht sich beinahe von selbst.
Heute bin ich Mitglied der CDU und NRW Landesvorsitzender der Vereinigung Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA). Von 2007 bis 2014 war ich Bundesvorsitzender der Jungen CDA Deutschlands, aktuell stellv. CDA Bundesvorsitzender. Seit 2016 bin ich Mitglied der Bundesfachausschüsse „Europa“ und „Arbeit und Soziales“ der CDU Deutschlands.
Seit dem 24. Juli 2017 bin ich nun Abgeordneter des Europäischen Parlaments, wo ich Mitglied der Ausschüsse für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten bin sowie für Industrie, Forschung und Energie.
Im Europäischen Parlament möchte ich nun die Interessen meiner Heimatregion, dem Ruhrgebiet, mit einer starken Stimme vertreten. Es ist schon ein ganz besonderes Privileg für mich, wenn plötzlich das Hobby zum Beruf wird…

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter EU-Parlament
2019 - heute

Fraktion: EVP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Nordrhein-Westfalen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Nordrhein-Westfalen
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
5

Kandidat EU-Parlament
2019

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Nordrhein-Westfalen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Nordrhein-Westfalen
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
5

Abgeordneter EU-Parlament
2017 - 2019

Fraktion: CDU/CSU (EVP)
Wahlkreis: Nordrhein-Westfalen
Wahlkreis:
Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
9
Startdatum:

Kandidat EU-Parlament
2014

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Nordrhein-Westfalen
Wahlkreis:
Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
9