Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Carolin Wagner

Ausgeübte Tätigkeit
Referatsleiterin an einer Technischen Hochschule
Berufliche Qualifikation
Germanistin
Wohnort
Lappersdorf
Geburtsjahr
1982

Carolin Wagner schreibt über sich selbst:

Foto Dr. Carolin Wagner

Seit 2004 bin ich Mitglied der SPD, seit 2007 aktiv in der Partei und in verschiedenen Funktionen tätig, darunter als Vorsitzende der OberpfalzSPD. Meine Themenschwerpunkte liegen im Bereich Arbeitsmarktpolitik, Steuern, Gleichstellung, Bildung und Forschung. Mit meinem Mann und unseren zwei Kindern lebe ich in Lappersdorf und somit direkt vor den Toren Regensburgs. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Bayern
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Regensburg
Wahlkreisergebnis
16,60 %
Wahlliste
Landesliste Bayern
Listenposition
22

Kandidatin Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Regensburg
Wahlkreis
Regensburg
Wahlkreisergebnis
16,60 %
Erhaltene Personenstimmen
32850
Wahlliste
Landesliste Bayern
Listenposition
22

Politische Ziele

1. Gute Arbeit: Wir müssen den technologischen Fortschritt der Industrie (Transformation) politisch so begleiten, dass möglichst alle Menschen in Arbeit bleiben - mit fairen Löhnen, von denen man gut Leben kann. Das geht einher mit einer höheren Tarifbindung, einem höheren Mindestlohn, langfristig mit einer Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich und einer Qualifizierungsstrategie, die ein Recht auf Weiterbildung beinahltet.

2. Gerechte Steuern: Es gibt so viel Geld in diesem Land, konzentriert in so wenig Händen! Die derzeitigen steuerlichen Mechanismen führen dazu, dass die Reichen immer reicher werden, ohne dafür wirklich noch etwas leisten zu müssen. Auf der anderen Seite sind immer mehr Menschen von Armut bedroht und wachsen immer mehr Kinder in diesem reichen Land in Armut auf! Ich kämpfe für ein gerechtes Steuersystem mit umverteilender Wirkung und mit dem Effekt, dass Wohlhabende zu Zwecken des Gemeinwohls - zur Sanierung unserer Schulen und Krankenhäuser, für die Infrastruktur und Leistungen des Sozialstaats - stärker herangezogen werden.

3. Klimapolitik mit Wumms: Es gilt, alle Anstrengungen einzusetzen, um Ausbau und Förderung erneuerbarer Energien und somit die Energiewende wieder kräftig anzuschieben. Wir müssen die Mobilitätswende anpacken und hierfür die Ladeinfrastruktur für E-Autos rasch ausbauen, E-Autos weiter fördern und dabei die Wasserstofftechnologie weiter verfolgen. Wir brauchen ein Investitionspaket für die Bahn, um mehr Güter und Personen auf die Schienen zu bringen. Die Industrie muss beim Umbau zu einer CO2-neutralen Produktion unterstützt werden und wir müssen die Subventionen in der Agrarpolitik ändern, damit diese an Boden- und Wasserschutzmaßnahmen geknüpft sind und nicht rein an der Fläche. Wichtig dabei ist, die Kosten das Klimawandels sozialverträglich zu verteilen - gemäß dem Verursacherprinzip!