Jahrgang
1972
Berufliche Qualifikation
Diplom-Soziologin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Wahlkreis

Wahlkreis 156: Bautzen I

Wahlkreisergebnis: 21,3 %

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 5

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Caren Lay

Geboren am 11. Dezember 1972 in Neuwied.

Studium der Soziologie, Politik und Frauenforschung in Marburg, Frankfurt/Main, Pennsylvania (USA) und Berlin; 1999 bis 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FU Berlin.

2000 bis 2003 parlamentarisch wissenschaftliche Beraterin in der PDS-Fraktion im Sächsischen Landtag; 2003 bis 2004 Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, zunächst Redenschreiberin, dann Referentin für Verbraucherschutz; 2004 bis 2009 Mitglied des Sächsischen Landtages, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion.PDS und Arbeitsmarktpolitische Sprecherin, 2007 bis 2009 Parlamentarische Geschäftsführerin; 2006 bis 2007 Mitglied im Parteivorstand der Linkspartei.PDS; seit Juni 2007 Mitglied des Parteivorstandes der Partei Die Linke, 2010 bis 2012 Bundesgeschäftsführerin der Partei Die Linke, seit Juni 2012 stellvertretende Parteivorsitzende Die Linke.

Mitglied des Deutschen Bundestages seit Oktober 2009; seit 2009 verbraucherpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, seit Oktober 2013 stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Leiterin des Arbeitskreises Struktur- und Regionalpolitik der Fraktion Die Linke; Mitglied des Naturschutzverbandes BUND, der Gewerkschaft ver.di, der Volkssolidarität, VVN-BdA, Deutscher Mieterbund, Volkssolidarität, Alpenverein und von attac.

Alle Fragen in der Übersicht
# Schulen 2Mai2017

Sehr geehrte Frau Lay,

da mein Kommentar vom 20.10.2016 auf der Homepage der Die Linken-Sachsen keine Reaktion erhalten hat, möchte ich auf...

Von: Znepb Evrzre

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Ihre Anfrage bezieht sich auf das sächsische Schulgesetz und damit auf ein Landesgesetz. Als Bundespolitikerin, die zudem schwerpunktmäßig ein ganz anderes Thema, nämlich Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik, bearbeitet, kann ich Ihnen Ihre Frage, ob die sächsische Linksfraktion ggf. (...)

Sehr geehrter Frau Lay,

bei der Beratung des BAMF zu Flüchtlings-Fragen steht seit September Mc Kinsey zur Seite. Mc Kinsey soll in...

Von: Wüetra Inafrybj

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

17Mai2016

Sehr geehrte Frau Lay,
am 13.04.2016 wurde im Bundestag über die Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen abgestimmt. Warum sind Sie...

Von: Van Cnamre

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Selbstverständlich sind wir gegen Korruption. Dass derzeit die Zahlung von Prämien durch Pharmaunternehmen an niedergelassene Ärzte, die ein bestimmtes Medikament verschreiben, nicht strafbar ist, hat die Fraktion DIE LINKE bereits in der vergangenen Legislatur kritisiert. (...)

# Soziales 27Juli2015

Sehr geehrte Frau Lay,

ich habe gerade Ihren Kommentar zum Thema Sozialer Wohnungsbau gelesen. Sie sprechen von einem "Kahlschlag im...

Von: Envare Onnpx

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Als LINKE setzen wir uns dafür ein, den sozialen Wohnungsbau wieder zu beleben. Eine Übersicht über Initiativen, Anträgen und Anfragen von LINKEN Politikerinnen und Politikern würde hier zweifelsohne den Rahmen sprengen. (...)

# Familie 12Juni2015

In Ihrer Rede zur Home-Ehe schimpfen Sie auf Frau Kramp-Karrenbauer und halten ihre Aussagen für eine "handfeste Beleidigung von Lesben und...

Von: Crgre Züyyre

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Die Frage, ob zukünftig auch Verwandte heiraten können, insbesondere ob die Entscheidung darüber Aufgabe des Staates ist, kann man diskutieren. Das war aber nicht die Intention von Frau Kramp-Karrenbauer. (...)

# Soziales 21Mai2015

Sehr geehrte Fr. Lay

Mit Interesse habe ich die Sitzung vom 05.12.2014 TOP 28 Stromsperren verfolgt. Die Tatsachen sind leider viel...

Von: Wraf Oüpury

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Für uns ist die rasant steigende Zahl der Stromsperren eine stille soziale Katastrophe. Fast 345.000 Haushalten wurde 2013 in Deutschland der Strom abgedreht. (...)

# Gesundheit 14Mai2015

Sehr geehrte Frau Lay,

mehr als 16.000 Menschen sterben im Zusammenhang mit dem Vitamin-D-Mangel in Deutschland pro Jahr, so das Ergebnis...

Von: Ibyxre U. Fpuraqry

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Die Ergebnisse verfolge ich aber selbstverständlich in meinen Sachgebieten. Auf Ihre Anfrage hin habe ich mich jedoch informiert: Nach einer Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) weist die übergroße Mehrheit der Bevölkerung keinen Vitamin D-Mangel auf. Allerdings - so das BfR - würden 60% der Bevölkerung das präventive Potenzial von Vitamin D für die Knochengesundheit nicht ausnutzen. (...)

Sehr geehrte Frau Lay,

im Bundestagsradar des Spiegel habe ich erkennen können, das Sie im Ausschuss "Recht und Verbraucherschutz"...

Von: Fira Znlre

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Lay,

zu Lübecker Nachrichten vom 18.11.14, Seite 1:
"Netzausbau: Billiger Strom nur im Süden"

Daraus: Kunden...

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Sie haben hier den Nagel auf den Kopf getroffen. Die unterschiedlich hohe Belastung der Verbraucherinnen und Verbraucher mit Netzentgelten besteht aufgrund bundesrechtlicher Regelungen. Die können aber geändert werden. (...)

# Verbraucherschutz 17Juli2014

Sehr geehrte Frau Lay,

in der tv14-Zeitschrift Nr. 15/2014 ist unter Welt der Wunder , aufgedeckt worden, dass 80% unserer Lebensmittel aus...

Von: Tnoevryr Ovfpubs

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) Natürlich können auch Sie und ich einen Beitrag leisten, indem wir mehr selbst kochen sowie regional und saisonal einkaufen. (...)

Sehr geehrte Frau Lay,

ich begrüße Ihr konsequentes Abstimmungsverhalten gegen die aggressive Militärpolitik der Bundesregierung und großer...

Von: Senam Rtrgre

Antwort von Caren Lay
DIE LINKE

(...) herzlichen Dank für Ihre Mail. Die Abstimmung über die Aufhebung meiner Abgeordneten-Immunität wegen der Teilnahme an einer friedlichen Anti-Nazi-Blockade in Dresden im Februar 2011 war keine namentliche, sondern eine ganz gewöhnliche Abstimmung durch Hand-Heben. Dabei werden rein quantitativ einfache Mehrheiten der Anwesenden festgestellt. (...)

%
9 von insgesamt
11 Fragen beantwortet
60 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutsche Stiftung Verbraucherschutz Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Recht, Verbraucherschutz 22.10.2013–13.01.2016

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung