Caren Lay
Frage an
Caren Lay
DIE LINKE

(...) Eigentlich sollte es Interesse des Staate liegen, Erzieherinnen auszubilden. Wo also bleibt eine Regelung, die Auszubildenden auch zu vergüten. (...)

Bildung und Erziehung
10. Januar 2020

(...) Es ist höchste Zeit, Gesundheitsberufe, Pflegeberufe und andere nicht medizinische Heilberufe aufzuwerten und die rechtlichen Bedingungen zu schaffen, damit Auszubildende in diesen Berufen nicht schlechter gestellt sind als die Azubis in Wirtschaft und im Handwerk. DIE LINKE. (...)

Caren Lay
Frage an
Caren Lay
DIE LINKE

(...) vom 19.5.2019 Können Sie mir die Diskrepanz bitte erklären? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
20. September 2019

(...) Sie haben sich über abgeordnetenwatch.de an mich als Abgeordnete gewandt. Ich habe Ihnen geantwortet, dass ich keine Medizinerin und keine Fachpolitikerin bin und Ihnen die Position meiner Fraktion erläutert. Auf Ihre Nachfrage bezüglich eines Beschlusses des Parteivorstands kann ich nicht eingehen, da ich nicht mehr Mitglied in diesem Gremium bin. (...)

Caren Lay
Frage an
Caren Lay
DIE LINKE

(...) 2. Automatische geteilte Sorge ab Geburt für unverheiratete Paare Die Sorgerechtsregelung bei unverheirateten Paaren ist für Männer sehr nachteilhaft. (...)

Familie
13. Juni 2018

(...) #1. Der "Umgangsboykott" ist zwar in Deutschland nicht im Strafgesetzbuch als Straftatbestand normiert, allerdings sieht § 89 ähnlich wie das französische Recht vor, dass bei der Verletzung von Umgangsregelungen als letztes Mittel auf Antrag des anderen Elternteils Ordnungsmittel in Form von Ordnungsgeld bis zu 25.000 € und für den Fall, dass das Ordnungsgeld nicht beigetrieben werden kann oder die Anordnung von Ordnungsgeld keinen Erfolg verspricht, sogar Ordnungshaft angeordnet werden kann. (...)

Caren Lay
Frage an
Caren Lay
DIE LINKE

(...) Testosteron steigert den Antrieb, die Aggression und macht stressresistenter, meinen Sie also das die Hormone hier einen gewissen Einfluss darauf haben das mehr Männer als Frauen in Führungspositionen vertreten sind? (...)

Frauen
12. März 2018

(...) Ich kann mich nur wiederholen: Jeder Mensch, egal welchen Geschlechts, muss die gleichen Rechte, Chancen und Möglichkeiten haben. Wo es Diskriminierung und Ungleichheit gibt, müssen diese im Sinne der Gleichberechtigung aller Bürgerinnen und Bürger beseitigt werden durch Gesetze und Regelungen, aber auch Förderung von Benachteiligten und gesellschaftliche Veränderung. (...)

Caren Lay
Frage an
Caren Lay
DIE LINKE

(...) Und was halten Sie von dem Fakt das sich der GenderPayGap weitestgehend durch Strukturunterschiede erklären lässt - und auch durch den Fakt das Frauen häufiger als Männer Berufe wählen die ein geringeres Gehalt zahlen - und der GenderPayGap somit de facto nicht existiert oder zu Mindest signifikant geringer ist als er oft propagiert wird? (...)

Frauen
10. März 2018

(...) Selbst wenn man herausrechnet, dass Frauen mehr Teilzeit und in schlechter bezahlten Branchen arbeiten, liegt die Lohndifferenz immer noch bei sechs bis acht Prozent, andere Quellen sagen 14. Nicht zuletzt übernehmen Frauen den größten Teil der (schlecht oder gar nicht bezahlten) Care-Arbeit, also Tätigkeiten, bei denen Menschen für andere Menschen sorgen, wie zum Beispiel Hausarbeit, Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen. (...)