Bundestagskandidat Bernhard Loos
Bernhard Loos
CSU
100 %
54 / 54 Fragen beantwortet

Warum keine Cannabis Legalisierung?

Fast alle Parteien sind für eine entsprechende Legalisierung von Cannabis.
Aus den Union Lager hörte man bisher nie etwas in diese Richtung - ganz im Gegenteil. Getreu dem Motto: Was vor 50 Jahren so war, muss jetzt auch so sein und bleiben.
Also würden Sie sagen, dass alle anderen Parteien die ein solches Vorhaben anstreben einen Fehler begehen?
Wie lässt sich den Bürgern so etwas glaubhaft vermitteln, wenn sich viele CSU Abgeordnete in Wahlkampf bewusst mit Bier ablichten lassen?
Das ist weniger schlimm weil Alkohol nicht verboten ist, dass es schädlicher ist spielt hierbei dann wieder keine Rolle?
Die Union propagiert gerne, dass man mit der Union den Wandel Meistern könne - die Union kann den Wandel (in vielen Bereichen) nur altes Denkverhalten entgegnen?
Warum lehnt die Union und die Drogenbeauftragte offene Gespräche, Dialoge zu dem Thema Canabis kategorisch ab? Warum schweigen viele zu diesem Thema? Warum bleibt eine der am stärksten konsumierten Drogen ein Tabu Thema?

Frage von Anna F. am
Thema
Bundestagskandidat Bernhard Loos
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 21 Minuten

Sehr geehrte Frau F.,

herzlichen Dank für die E-Mail und Ihre Frage.

Die geltenden Regelungen halte ich für richtig. Ich werde auch weiterhin einer Legalisierung von Cannabis nicht zustimmen, da damit erhebliche gesundheitliche Risiken verbunden sind. Die aktuellen Überlegungen der Drogenbeauftragten zur bundeseinheitlichen 6 Gramm Eigenbedarfsgrenze unterstütze ich jedoch.

Auch andere Suchtmittel sollen durch Prävention zurückgedrängt werden. Gerade beim Thema Nikotin sind bereits restriktive Maßnahmen bei Werbung und Verkauf in den letzten Jahren eingeleitet worden, was auch zu einem Rückgang der Anzahl der Raucher geführt hat. Auch beim Thema Alkohol gibt es große Aufklärungsprojekte der BZgA.

Grundsätzlich bin ich nicht der Meinung, dass man Alkohol, Nikotin und Cannabis direkt vergleichen kann und daher den Zugang zu Cannabis daraus ableiten könnte.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Bernhard Loos, MdB

Was möchten Sie gerne wissen von:
Bundestagskandidat Bernhard Loos
Bernhard Loos
CSU