Bernd Elmenthaler
Bernd Elmenthaler
parteilos
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Bernd Elmenthaler zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Warum wollen Sie den Glockenturm (Carillon) stilllegen?

Frage von Barbara S. am
Thema
Bernd Elmenthaler
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Mit zigtausenden Euro an Steuergeldern von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unter Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) wird der landeseigene Glockenturm durch die bundeseigene KBB GmbH zum Nachteil von vielen Anwohnern und zum Vorteil eines Einzelnen nachweisbar illegal betrieben.

Denn der Glockenturm ist entsprechend der Bau- und Betriebsbeschreibung zu nutzen, also nur für den "manuellen Betrieb des Instruments in Form von unregelmäßig stattfindenden Konzerten" mit wechselnden "Carilloneuren". Das geschieht jedoch nicht. Denn Lärm vom Turm an mindestens 56 bis zu 88 Tagen jährlich, über Tage, jedes Wochenende, jeden Feiertag, über Stunden am Stück plus unpünktlichen automatischen Glockenschlägen von 8 Uhr bis 19 Uhr lassen sich kaum als "unregelmäßig stattfindende Konzerte" bezeichnen.

Zu diesem maß- und sinnlosen Glockenlärm gibt es von Anwohnern seit Jahren zahlreiche Beschwerden, die von der Geschäftsführung der KBB stets ignoriert oder mit nachweisbaren Lügen negiert werden.

Selbst die Verordnungen "zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin" wurden sämtlich missachtet. Mehrere Anzeigen dazu wurden von Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) mit dem von ihm geführten Ordnungsamt in Berlin Mitte amtspflichtverletzend nicht verfolgt.

Solch eine Bürgerverachtung ist in keiner Weise hinnehmbar. Von daher unterstütze ich die Initiative von Anwohnern, die die Stilllegung des Glockenturms fordert.

Dass es neben dem lokalen Lärmproblem auch noch einen Sumpf von Filz und Günstlingswirtschaft mit bundespolitischer Brisanz gibt, lässt sich hier nachlesen.