Portrait von Bärbel Bas
Bärbel Bas
SPD
96 %
327 / 339 Fragen beantwortet
Frage von Tendai M. •

Befürwortet Ihre Partei die Abschaffung des § 166 StGB (Antiblasphemie Paragraph)?

Sehr geehrte Frau Bas,

im Kontext von Art. 5 GG & Art. 10(1) EMRK sowie der jüngsten weltweiten gewaltsamen Verfolgung von Religionskritikern einschließlich in Europa, würde sich Ihre Partei für die Aufhebung des Anti-Blasphemiegesetzes §166 StGB (u. ähnliche gesetzliche Reglungen) fördern?

Falls nein, warum? Falls ja, welche Maßnahmen würden unterstützt, um sicherzustellen, dass der wesentliche Inhalt nicht einfach durch das Verschärfen/Ausweiten anderer Strafgesetze ersetzt wird? Zum Beispiel durch eine Ausweitung/Interpretation der Gesetze gegen Hassrede, Aufstachelung, Beleidigung usw., sodass im Wesentlichen dieselbe Rede kriminalisiert wird?

(Ich stelle allen großen deutschen Fraktion dieselbe Frage um die derzeitige Stelle der Partei zu verstehen als Recherche für einen Artikel in einer juristischen Fachzeitschrift über die Reform des europäischen Menschenrechtssystems.)

Vielen Dank für Ihre Klarstellung der Parteipositionen.

Mit freundlichen Grüßen
Tendai M.

Portrait von Bärbel Bas
Antwort von
SPD

 Sehr geehrter Herr M.,

 

vielen Dank für Ihre Frage.

 

Da Sie Ihre Frage mit dem Ziel stellen, einen Artikel in einer juristischen Fachzeitschrift zu schreiben, empfiehlt es sich, sich mit dieser direkt an meine zuständigen Fachkolleginnen und -kollegen innerhalb der SPD-Bundestagsfraktion zu wenden. Zumal im Verlauf einer solchen Recherche häufig Nachfragen auftreten, die auf direktem Wege am besten beantwortet werden können.

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner hierfür sind etwa Dirk Wiese, der für Innen, Recht, Petitionen, Sport, Kultur zuständige stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion oder Sonja Eichwede, die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Recht der SPD-Bundestagsfraktion. Gegebenenfalls auch passende Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind Gabriela Heinrich, die für Außen, Entwicklungszusammenarbeit, Verteidigung, Menschenrechte zuständige stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion und Frank Schwabe, der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der SPD-Bundestagsfraktion.

 

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass Sie selbstverständlich die Möglichkeit haben, auch auf direktem Weg mit dem Deutschen Bundestag, seinen Abgeordneten oder mir Kontakt aufzunehmen. Zum Beispiel über: https://www.bundestag.de. Ein passender erster Ansprechpartner für Ihre Anliegen ist auch stets Ihr Bundestagsabgeordneter vor Ort. Diesen finden Sie über https://www.bundestag.de/abgeordnete/wahlkreise.

 

Mit freundlichen Grüßen

Bärbel Bas

 

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Bärbel Bas
Bärbel Bas
SPD