Frage an
Axel Gehrke
AfD

(...) Wie stehen Sie zu der These, das Virus wäre gar nicht entdeckt worden, wenn nicht ein Test auf das Virus entwickelt worden wäre, d.h. man hätte in den Jahresstatistiken nicht signifikant mehr Tote als sonst feststellen können und ohne den Test gäbe es die ganze Aufregung nicht, da die Corona-Patienten wie “normale“ Patienten bei Grippe/Lungenentzündung/... behandelt würden? (...)

Gesundheit
27. März 2020

Die Folge ist, dass die Menschen über Nacht in massive finanzielle und berufliche Existenzängste kommen, gesundheitliche Verhaltensweisen wie sich an der frischen Luft und Sonne zu bewegen sind wenig verlockend, wenn Parks, Strände und Ausflugsziele gesperrt sind, die Menschen in ihren Wohnungen eingesperrt sind, sich bald nur noch aus Konserven ernähren und letztendlich ein Zustand der Ohnmacht und Hilflosigkeit entsteht, der das Vertrauen vieler Menschen unterminiert, Traumasituationen hervorruft und dadurch die Immunkräfte erheblich schwächt.

Frage an
Axel Gehrke
AfD

(...) Ich sehe wie in den USA die Forschschung um den Klimawandel behindert wird, das sollte bei uns doch eigendlich besser laufen. (...)

Wissenschaft, Forschung und Technologie
18. Februar 2020

Energieforschung ist uns ein prinzipielles Anliegen. Eine ergebnisoffene, ideologiefreie und technikoffene Erforschung auch anderer Energiearten, wie beispielsweise die der modernen und sicheren Kernenergie, wird dadurch ermöglicht. Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag möchte dies durch eigene Anträge zur Ausgabenerhöhung für die Energieforschung ändern.

Frage an
Axel Gehrke
AfD

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Gehrke,

der Bundestag wird am Donnerstag, 14. November 2019 über das Masernschutzgesetz abstimmen. [1]

Gesundheit
10. November 2019

Am 13. November wurde unter der Drucksachennummer 19/15164 des Deutschen Bundestages die Beschlussempfehlung zum Masernschutzgesetz veröffentlicht, welche ich zu Ihrer Information als link beifüge. Es wäre sicherlich wünschenswert gewesen, wenn diese Empfehlung zu einem früheren Zeitpunkt veröffentlicht worden wäre.

Frage an
Axel Gehrke
AfD

(...) welche aktuellen und zukünftigen Maßnahmen haben Sie bereits beschlossen, um Krebserkrankungen zu reduzieren? (...)

Gesundheit
24. Oktober 2019

Im Arbeitskreis Gesundheit der AfD-Bundestagsfraktion sind die Themen Krebsforschung, Krebstherapien und Prävention stets ein Gegenstand der Diskussion. Es ist dringlich erforderlich, dass Deutschland als Forschungsstandort wieder internationale Bedeutung gewinnt und Forschungseinrichtungen die Zuwendung erhalten, welche für langfristige Studien auch im Bereich der Krebstherapie zwingend erforderlich sind.

Frage an
Axel Gehrke
AfD

(...) Setzt der Kabinettsentwurf zum Masernschutzgesetz nicht an der völlig falschen Stelle an? Sollte nicht vielleicht eher darüber nachgedacht werden, die Behörden anders zu strukturieren und zu befähigen, ihre Arbeit ordentlich machen zu können anstatt mit einer Impfpflicht massiv in die Grundrechte von Bürgern einzugreifen? (...)

Gesundheit
23. September 2019

(...) Wir brauchen eine verbesserte Organisation der Impfungen und eine bessere Kontrolle des Impfstatus insbesondere durch Einbeziehung und Ausbau des öffentlichen Gesundheitsdienstes. (...)

Frage an
Axel Gehrke
AfD

(...) Ich werde bald (mit 34) das Sterbefasten antreten, weil ich nicht mehr kann und niemand die Krankheit mit dem nötigen Respekt und Priorität behandelt. Einige meiner Leidensgenossinnen können auch nicht mehr, und bekommen nur Steine in den Weg gelegt. (...)

Gesundheit
02. August 2019

Bislang lässt sich zur Häufigkeit der Desmose in der allgemeinen Bevölkerung keine genaue und präzise belegte Angabe machen. Erste Erhebungen weisen auf eine Häufigkeit von <1% der Desmosebefunde im Kindesalter hin. Im Erwachsenenalter ist die Desmosefrequenz hingegen höher.

Frage an
Axel Gehrke
AfD

(...) Gibt es eine wissenschaftlich validierte Studie, die die erwartbaren Todesfälle in Deutschland quantifiziert, weil Bäume sterben? (...)

Gesundheit
26. Juli 2019

Aus den vorgenannten Gründen sehe ich keinen Grund, der aktuell in Mode gekommenen Klimahysterie auch noch aus medizinischer Sicht Vorschub zu leisten und kann keinen Grund zur Panik erkennen. Die deutsche Wälder gilt es natürlich zu erhalten, insbesondere muss den Waldbesitzern bei der Schädlingsbekämpfung finanzielle Unterstützung gewährt werden.