Portrait von Astrid Mannes
Astrid Mannes
CDU

Frage an Astrid Mannes von Pvnen Cnhgm bezüglich Arbeit und Beschäftigung

17. Dezember 2020 - 08:41

Hallo Frau Mannes,
ich habe eine frage an Sie für eine Schulaufgabe.
Wie läuft die Arbeitswoche eines Bundestagsabgeordneten ab.
MfG Ciara

Frage von Pvnen Cnhgm
Antwort von Astrid Mannes
17. Dezember 2020 - 09:23
Zeit bis zur Antwort: 42 Minuten 13 Sekunden

Liebe Frau Pautz,
vielen Dank für Ihre Frage, die ich natürlich gerne beantworte.
Ich schildere mal die übliche Woche, den Regelbetrieb, wenn nicht Corona ist.

Die Wochen sind sehr unterschiedlich.
Es gibt ca. 22 Sitzungswochen des Deutschen Bundestages. In diesen Wochen sind alle Bundestagsabgeordneten in Berlin.
In den anderen Wochen (sitzungsfreie Wochen) sind die Bundestagsabgeordneten in ihren Wahlkreisen.

Die Sitzungswoche läuft bei mir folgendermaßen ab:
Ich reise am Montagmorgen nach Berlin an. Ich fahre morgens mit dem Zug ab und komme mittags in Berlin an.
Ich sichte dann im Büro die Post, bespreche die Woche mit den Mitarbeitern (z.B., welche Termine ich in der Woche wahrnehme und welche nicht).
Abends von 19.30 bis ca. 22.00/22.30 Uhr trifft sich die hessische CDU-Landesgruppe (das sind die hessischen Bundestagsabgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), um sich auszutauschen.

Dienstag beginnt für mich um 8.00 Uhr mit der AG Kommunalpolitik. Von 10.00 -12.30 Uhr geht es dann mit der AG Bildung weiter. Da bereiten die Unionsabgeordneten, die im Bildungsausschuss sind, die Bildungsthemen vor.
Dienstagnachmittag von 15.00-ca. 18.00/19.00 Uhr findet die Fraktionssitzung statt.
Abends sind dann meistens Veranstaltungen (Fachkreise, Fachgespräche zu bestimmten Themen, Besprechungen mit anderen Abgeordneten zur Ausarbeitung von Anträgen....)
Am Mittwochvormittag tagen die Ausschüsse (9.30 Uhr bis 13.00 Uhr).
Um 13.00 Uhr beginnt das Plenum. Das dauert bis abends.
Zumindest bei den Themen aus dem Ausschuss bzw. den Ausschüssen, denen man angehört, nimmt man im Plenum teil. Und bei anderen wichtigen Themen und Themen, die einen besonders interessieren.
Ansonsten laufen parallel Fachgespräche oder man erarbeitet Pressemitteilungen, beantwortet die eingegangene Bürgerpost, dreht Informationsvideos für Facebook usw. Ggf. muss man auch eine Plenumsrede vorbereiten oder für die Themen, für die man im Ausschuss speziell zuständig ist, Fachliteratur lesen.

Am Donnerstag findet das Plenum von 9.00 Uhr bis 22.00/23.00 Uhr statt (bis ins letzte Jahr hinein ging das Plenum meist bis 2.00/3.00 Uhr nachts). Parallel dann natürlich wieder Büroarbeit, weitere Termine. Abends häufig Expertengespräche.
Freitags findet das Plenum von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr statt. Ich kann dann den Zug um 18.30 Uhr nehmen und bin dann gegen 23.15 Uhr/23.30 Uhr zu Hause.
Wochenends sind dann Parteitage, Bürgerfeste, Einweihungen oder Besichtigungen im Wahlkreis, an denen man teilnimmt.

Die sitzungsfreien Wochen sind sehr unterschiedlich:
Ich fahre dann immer mal ins Wahlkreisbüro, um mich mit den Mitarbeitern, die die Wahlkreisarbeit vor Ort begleiten, zu besprechen.
Auch dort ist dann regelmäßig Post zu sichten, Briefe zu unterschreiben, Pressemeldungen abzustimmen...
Gelegentlich finden Bürgersprechstunden statt. Ich vergebe aber auf Anfrage auch Besprechungstermine außerhalb der offiziellen Sprechstunden.
Abends sind häufig auch Sitzungen der beiden CDU-Kreisvorstände, denen ich angehöre, oder des CDU-Bezirksvorstandes oder anderer Gremien.
Und natürlich ist man viel auf Veranstaltungen, um mit den Menschen des Wahlkreises in Austausch zu kommen. Man führt Gespräche mit Fachleuten zu den aktuellen Themen, besucht Firmen oder Organisationen usw.
Und auch während der sitzungsfreien Wochen gehen viele E-Mails ein, die man lesen und beantworten muss.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg für Ihre Schulaufgabe und natürlich schöne Weihnachtsferien.
Mit herzlichem Gruß
Astrid Mannes