Portrait von Astrid Mannes
Astrid Mannes
CDU

Frage an Astrid Mannes von Yhxnf Ynhsraoret bezüglich Finanzen

20. September 2017 - 22:00

Sehr geehrte Frau Dr. Mannes,

der Bund finanziert an vielen Stellen die Entwicklung und den Einsatz von Programmen. Diese Programme sind zu großen Teilen proprietär, das bedeutet, der Programmcode der Software ist für die Bürger nicht einsehbar.
Im Gegensatz dazu gibt es das Konzept der "Freien Software", also Programme, deren Code öffentlich einsehbar ist.
Ohne diese freie Software wären Dinge wie das Internet nicht möglich gewesen, da Diese zum großen Teil aus freier Software bestehen, weil sie auf deren Vorteile angewiesen sind.

Ein Beispiel: Kürzlich wurde herausgefunden, dass ein bei der Bundestagswahl eingesetztes Programm, das für die Zählung von ca. 33 Millionen Wählerstimmen genutzt wird, es Angreifern erlaubt, diese Zählungen zu manipulieren und damit das Ergebnis der ersten Hochrechnungen zu verändern. Wäre der Programmcode offengelegt gewesen, hätte man diese Mängel bereits zwei Jahre zuvor entdeckt, als unabhängige Prüfer darauf klagten den Quelltext der Software "PC-Wahl" zu veröffentlichen.

Würden sie dafür sorgen, dass staatlich Finanzierte Software immer auch freie Software sein muss, oder dass Unternehmen bei staatl. Ausschreibungen bevorzugt werden, wenn sie ein Angebot für freie Software einreichen?

Frage von Yhxnf Ynhsraoret
Antwort von Astrid Mannes
22. September 2017 - 07:53
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 9 Stunden

Sehr geehrter Herr Ynhsraoret,
gerne nehme ich mich dieses Themas an, wenn ich in den Bundestag gewählt werden sollte.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!
Mit freundlichem Gruß
Astrid Mannes