Fragen an Mark Hauptmann

CDU | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen
Filter

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 7 Fragen.

Sie sehen 7 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Arbeit 8Okt2018

(...) Ich erkenne das Gegenteil: schlecht entlohnte Arbeit als Sackgasse: (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

An:

(...) Die Bundesregierung arbeitet unablässig für eine bessere Zukunft und Chancen der Menschen in Deutschland – beispielsweise mit der jüngsten Erarbeitung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose (Teilhabechancengesetz), das gegenwärtig von der Regierung im Bundestag eingebracht wird. (...)

# Soziales 28Sep2018

(...) Frau Friesen weist in ihrer Frage darauf, dass sehr viele Menschen in Deutschland "arbeitslos" sind, aber nicht in den offiziellen Statistiken auftauchen und nennt viele Beispiele dafür. Sie empfindet es als etwas "lahm", wenn von Vollbeschäftigung" gesprochen wird. (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

An:

(...) Die statistische Erfassung der Arbeitslosigkeit in Deutschland nach festgelegten Kriterien ist wie bereits ausgeführt notwendig, um über einen Zeitraum die Entwicklung der Beschäftigung im Land auswerten zu können. Um aussagekräftige Zahlen zu erheben, wird eine Definition festgelegt, die nicht alle Facetten abdecken kann. (...)

# Soziales 27Sep2018

(...) Die "Arbeitslosigkeit im weiteren Sinne" umfasst zusätzlich alle, die durch bestimmte Instrumente der Arbeitsmarktpolitik gefördert werden (zum Beispiel Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Ein-Euro-Jobs, berufliche Weiterbildung) oder nur aus der offiziellen Statistik fallen, weil sie über 58 Jahre alt sind und mindestens zwölf Monate kein Angebot für eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erhalten haben. Ich finde es daher immer etwas "lahm", wenn von Vollbeschäftigung gesprochen wird. Wieso tauchen so viele Menschen nicht in der Statistik auf, obwohl diese ganz genau wissen, dass nach der aktuellen Maßnahme doch nur eine weitere Maßnahme folgt usw. (...)

Von: Yvan Sevrfra

An:

(...) Die auf dieser Grundlage ermittelte Arbeitslosenquote ist zweckdienlich, um recht genau und vergleichbar den Stand und Verlauf der Erwerbstätigkeit in Deutschland messen zu können und so Trends zu erfassen. (...)

# Wirtschaft 18Juli2018

Sehr geehrter Herr Hauptmann,

laut EEG 2017 §97 Absatz 1 Nummer 2 hat die Bundesregierung zum 30.6.2018 die Wirkung des EEG auch...

Von: Ervauneq Thguxr

An:

(...) Ich begrüße, dass sich die Bundesregierung in den Verhandlungen zur EU-Erneuerbaren-Richtlinie für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Eigenverbrauch in Europa eingesetzt hat, insbesondere für einen sog. „enabling framework“ in allen Mitgliedstaaten, der den Eigenverbrauch in ganz Europa stärkt, aber auch sicherstellt, dass der Eigenverbrauch einen angemessenen Beitrag zur Finanzierung der Energiewende leistet. (...)

# Internationales 19Juni2018

Sehr geehrter Herr Hauptmann,

sämtliche Präambeln europäischer Verträge beinhalten seit 1992 die Forderung nach immer mehr EU. Außerdem...

Von: Gvab Unaf

An:

(...) Das vereinte Europa ist eine der größten Errungenschaften des 20. Jahrhunderts. (...)

# Internationales 19Juni2018

Sehr geehrter Herr Hauptmann,

Laut Artikel 105 und 108 GG stehen Einnahmen aus Zöllen und Steuereinnahmen ausschließlich Bund, Ländern und...

Von: Gvab Unaf

An:

(...) Über den Abschluss internationaler Verträge, zugehöriger Ausführungsgesetze und natürlich vor allem den Bundeshaushalt entscheiden die Abgeordneten des Deutschen Bundestages als Vertreter des Deutschen Volkes. Das Parlament entscheidet also regelmäßig über die Verwendung der Bundesmittel. (...)

(...) im Dezember 2015 bombardierte die Bundeswehr Syrien. Außerdem rechtfertigte die Bundesregierung die Angriffe unserer NATO-Bündnispartner Frankreich, Großbritannien und USA vom 14. (...)

Von: Gvab Unaf

An:

(...) Der Einsatz militärischer Gewalt gegen diese Ziele durch verbündete oder partnerschaftlich verbundene Staaten erfolgte in Ausübung des kollektiven Selbstverteidigungsrechts gemäß Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen auf Ersuchen des Iraks, dessen Staatsgebiet durch Kräfte des IS von syrischem Staatsgebiet ausgehend angegriffen wurde und wird von der Resolution 2249 (2015) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen umfasst. In diesem Zusammenhang wurden auch militärische Maßnahmen auf syrischem Gebiet durchgeführt, da die syrische Regierung sich nicht in der Lage und/oder nicht willens zeigte, die von ihrem Territorium ausgehenden Angriffe zu unterbinden. (...)