Fragen an Dr. Roland Hartwig

AfD | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 9 Fragen.

Sie sehen 9 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Internationales 16Juni2019

Sehr Geehrter Herr Hartwig, ich würde Sie gerne nach ihrer Meinung zu einer gemeinsamen EU Armee fragen und wie Sie sich die Zukunft der NATO, evt. (...)

Von: Yraaneg Mnaqre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 14Juni2019

(...) Müssen Mediziner den Patienten auf diese Dinge hinweisen bzw. ist eine gesetzliche Hinweispflicht von Ihrer Seite aus geplant? (...)

Von: Urqjvt Uhore

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Warum haben sie sich in den alten Parteien nicht dauerhaft mit konstruktiver Kritik eingebracht? (...)

Von: Ryvfnorgu Nxn

(...) Bitte lesen Sie unser Bundesprogramm und unser Europawahlprogramm. Dann werden Sie sDann werden Sie sehen die Zukunft in Deutschland und Europa gestalten wollen. Dazu gehört es auch, Bewährtes aus der Vergangenheit fortzuführen. (...)

(...) Können Sie konkrete Beispiele nennen, bei denen die AfD zu einer sachlichen Debatte beigetragen und versucht hat, weniger emotional zu diskutieren?

Von: Uree Züyyre

(...) Überspitzungen sind im politischen Meinungswettbewerb manchmal erforderlich, verbale Entgleisungen gehören natürlich nicht dazu. Wir haben im Bundestag zahlreiche Anträge und auch Gesetzesvorhaben eingebracht, die von den anderen Fraktionen schon deshalb abgelehnt wurden, weil sie von uns stammen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Hartwig,

werden Sie sich für die Freilassung des in Venezuela inhaftierten Journalisten Billy Six aktiv einsetzen?

Von: Ebfvarn Fravben

(...) ja, wir setzen uns schon sjat Wochen - hinter den Kulissen - für die Freilassung von Herrn Six ein, auch über Kontakte in Venezuela, leider bislang ohne Erfolg. Wir werden unsere Bemühungen daher jetzt auch öffentlich und im Bundestag fortsetzen. (...)

# Umwelt 28Sep2018

(...) ich würde mich freuen, wenn Sie kurz erläutern könnten, welche Stellung Sie zur derzeitigen Räumung des Hambacher Forstes, den geplanten Abbau und anschließende Verstromung der Kohle und die Kohleverstromung im allgemeinen beziehen und inwieweit Sie sich für diese Haltung politisch einsetzen. (...)

Von: Puevfgvna Züyyre

(...) Die Kohleverstromung ist daher bis auf weiteres ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil der Energieversorgung in Deutschland und wird von der AfD und mir unterstützt. Deshalb ist gegen die Räumung des Hambacher Forstes nichts einzuwenden. (...)

(...) Oder sollte die Scorewert-Berechnung der SCHUFA transparenter werden? (...)

Von: Puevfgvna Uhgu

(...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Sehr geehrter Herr Dr. Hartwig,

ich lese:
"Die Umsetzung des EU-Flüchtlingsabkommens mit der Türkei stockt laut einem Bericht der „...

Von: Urvxr Ebtnyy

(...) Wir werden dazu die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses im Bundestag gegen Frau Merkel beantragen und bereiten derzeit weitere rechtliche Schritte vor, um diesen Zustand zu beenden. Leider kommen viele Medien ihrer Kontrollaufgabe gegenüber der Regierung nicht mehr nach und verzichten auf jede kritische Berichterstattung zu diesen aus unserer Sicht klar gegebenen Rechtsbrüchen. Dies ist auch der Grund, warum über unsere ablehnende Haltung relativ wenig berichtet wird. (...)

# Internationales 30Sep2017

(...) Rußland ist immer ein wichtiger Partner Deutschlands gewesen. Derzeit sind die Beziehungen belastet durch Sanktionen, die im Nebeneffekt schwer auf der deutschen Wirtschaft lasten. Welche Möglichkeiten sehen Sie, diese Beziehungen zu verbessern, vor dem Hintergrund daß die transatlantischen Beziehungen auch schwierig geworden sind? (...)

Von: Wbanf Qe. Züyyre-Uüoraguny

(...) Deutschland sollte sich daher nicht weiter an den ohnehin sehr fragwürdigen Sanktionen gegen Russland beteiligen und statt dessen die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern weiter ausbauen. Besondere Perspektiven könnten dabei auch in der Kombination russischer Bodenschätze und deutscher Technologien liegen. Leider folgt die derzeitige deutsche Regierung völlig unreflektiert amerikanischen Vorgaben, die natürlich keinerlei Interesse an einer weiteren deutsch-russischen Annäherung haben. (...)