Fragen an Katrin Göring-Eckardt

DIE GRÜNEN | Abgeordnete Bundestag 2009-2013
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 188 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 188 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

als passionierter Mountainbiker und Ulmer Student werde ich während der Ausübung meines Hobbys immer...

Von: Gbovnf Mvzzreznaa

An:

(...) Wenn die Landesregierung gleichzeitig auf die Möglichkeit verweist, Ausnahmen zuzulassen, so dass eine „flexible Handhabung überall dort möglich ist, wo eine Entflechtung des Besucherverkehrs angestrebt wird oder das Unfallrisiko gering ist“, so scheint es so zu sein, dass die Landesregierung gleichwohl bereit ist, den Bedürfnissen der Mountainbiker entgegenzukommen. Uns erscheint es angebracht, bei den konkurrierenden Nutzungsansprüchen an die verschiedenen Kategorien von Waldwegen in Zukunft häufiger zu Lösungen kommen, die eine getrennte Nutzung der verschiedenen Wege durch die unterschiedlichen Freizeitaktivitäten vorsehen – insbesondere dann, wenn ein Überholen bzw. ein Begegnungsverkehr nicht möglich ist. (...)

# Kultur 18Aug2013

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

gerade habe ich im DLF das Gespräch zwischen Ihnen und Frau Blanke angehört.
Es war interessant....

Von: Urytn Züyyre

An:

Sehr geehrte Frau Müller,

vielen Dank für Ihre Frage. Frau Göring-Eckardt hat von 1984 bis 1988 an der Universität Leipzig evangelische...

Sehr geehrte Frau Katrin Göring-Eckhardt,ein Pfarrer missbraucht eine Konfirmandin, als Oberkirchenrat missbraucht er später mehrere...

Von: znexhf fnervxn

An:

(...) Kirche in Bayern eingeleitet und durch die Disziplinarkammer der Ev.-Luth. Kirche in Bayern als Disziplinargericht in erster Instanz dahingehend beendet wurde, dass der beschuldigte Oberkirchenrat aus dem Dienst entfernt werden soll. Gegen dieses Urteil hat der Beschuldigte Berufung beim Disziplinarhof der EKD als zweit- und damit letztinstanzliches Disziplinargericht eingelegt, der abschließend entschieden hat. (...)

Hallo, Frau Göring-Eckardt,

ich habe gelesen, dass Sie Ihre führende Rolle als Präses der Synode bei der EKD nicht aufgeben, sondern nur "...

Von: Yhqtre Jbuygng

An:

(...) das Präsesamt von Katrin Göring-Eckardt ruht in Einvernehmen mit dem Präsidium der Synode der EKD. (...)

Eingestellt durch Roman Breier:

Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. (BPE)
Geschäftsstelle:
Wittener Str. 87
44789...

Von: Ebzna Oervre

An:

(...) Nach der UN-Behindertenrechtskonvention haben Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung bzw. Psychiatrieerfahrung die gleichen Rechte auf Selbstbestimmung, psychosoziale und medizinische Hilfen wie somatisch Erkrankte. Besonders im Bereich der psychiatrischen Versorgung muss die Einhaltung von Menschenrechten ein zentrales Grundanliegen sein. (...)

# Soziales 29Juli2013

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

wenn die Geldschöpfung durch die deutsche Zentralbank quasi an die europäische Zentralbank abgegeben...

Von: Avpbyr Tebgurl

An:

(...) Des Weiteren führen Sie die exponentielle Zinswachstumsfunktion als Problem an. Die Inflation ist aber genau das Ventil, das der exponentiellen Zinswachstumsfunktion ihre Gefahr nimmt. Immer dann, wenn die Sparzinsen oberhalb der Inflation liegen, führt der Zinseszinseffekt tatsächlich zu einer Umverteilung von arm zu reich, da vermögende Menschen in diesem Fall noch mehr Vermögen erwerben, ohne dafür zu arbeiten. (...)

Sie sind Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland - EKD (auch wenn Sie dieses Amt derzeit ruhen lassen) und so an der...

Von: Fgrsna Yüqpxr

An:

(...) danke für Ihre Mail. Über die von Ihnen angesprochene Problematik wird innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) diskutiert. Die Synode der EKD wird sich auf ihrer nächsten Tagung vom 10. (...)

Liebe Frau Göring-Eckardt,

wann wird endlich der Verfassungsauftrag aus Artikel 140 GG in Verbindung mit Artikel 138 Absatz 1 der deutschen...

Von: znexhf fnervxn

An:

(...) vielen Dank für Ihre Mail. Bündnis90/Die Grünen wollen auf der Bund-Länder-Ebene einen Prozess initiieren, der die vom Grundgesetz geforderten Grundsätze der Ablösung der altrechtlichen Staatsleistungen aufstellt. Darüber werden wir mit den betroffenen Religionsgemeinschaften verhandeln. (...)

# Gesundheit 21Juli2013

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

zu den Gesundheitsfolgen im Nachfolgenden:

Soll auch die ev. Kirche dazu beitragen, dass junge...

Von: Treuneq Ergu

An:

(...) vielen Dank für Ihre Mail. In der Tat können die Folgen eines Einsatzes schrecklich sein für die Soldatinnen und Soldaten und eine große Belastung darstellen für die Angehörigen der Bundeswehr wir auch für ihre Familien. Jede und jeder, der sich entschiedet, freiwillig in der Bundeswehr für Frieden und Sicherheit Dienst zu tun, wird sich mit den Risiken und Gefahren im Vorfeld auseinandersetzen. (...)

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

stimmt es tatsächlich, dass Sie sich regelmäßig ohne Widerspruch als Theologin bezeichnen lassen, aber...

Von: Sryvk Jrffryf

An:

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Frau Göring-Eckardt hat von 1984 bis 1988 an der Universität Leipzig evangelische Theologie studiert und dieses Studium ohne akademischen Abschluss beendet. Daher ist auf der Homepage von Frau Göring-Eckardt und auf der Seite des Bundestages vermerkt: Theologiestudium. (...)

# Gesundheit 4Juli2013

Grüß Gott,
der Begriff ÄRZTIN wird seit 1949 (seit 1871/1933 natürlich auch)von Politik/Medien/Institutionen des Gesundheitssystems vehement...

Von: Qrobenu Fnyvqh

An:

(...) Wir setzen uns seit der Parteigründung dafür ein, eine vollkommene Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau zu erreichen. Dies ist und soll natürlich auch Anspruch an uns selber sein. (...)

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

in Bonn haben wir, die Trinitatisgemeinde, mit Bonner Kirchengemeinden und der Unterstützung vom...

Von: Sevgm Fpujvem

An:

(...) Ein Vergleich mit Semester- oder Jobtickets ist bei Ticketmodellen wie dem von Ihnen vorgesehenen aus unserer Sicht nur sehr eingeschränkt möglich, da die Finanzierungsmodelle für Semestertickets andere sind und Jobtickets bestimmten, eine feste, kalkulierbare Einnahme vorsehenden Bedingungen unterliegen. Sind diese fest kalkulierbaren Einnahmen nicht vorhanden können die Kosten für ein solches BürgerInnen-Ticket schnell deutlich höher liegen oder zu stärkeren Belastungen für die finanziell häufig schon jetzt am Rande ihrer Handlungsfähigkeit befindlichen Kommunen führen. (...)

Pages