Frage an
Wolfgang Kubicki
FDP

Sehr geehrter Herr Kubicki,

Gesundheit
21. April 2012

(...) Schon von Anbeginn haben wir daran festgehalten, dass der rot-grüne Atomkonsens aus dem Jahr 2000 nicht aufgekündigt, sondern der Ausstieg aus der Kernenergie weiter vorangetrieben wird. Zum Ausbau der erneuerbaren Energien und einem Ausstieg aus der Kernenergie gehören jedoch auch die Ausweitung der Windeignungsflächen und der verstärkte Zubau von Windkraftanlangen. An diesem Ziel werden wir auch in den nächsten Jahren weiter festhalten. (...)

Frage an
Wolfgang Kubicki
FDP

Sehr geehrter Herr Kubicki

Finanzen
16. März 2012

(...) Gerade der Kreis Schleswig-Flensburg befindet sich in einer katastrophalen Haushaltssituation. Nach meiner Kenntnis ist die Einstellung der Fahrbüchereien Teil eines umfassenden Maßnahmenpaketes, welches der Kreis beschlossen hat, um seine Finanzen in Ordnung zu bringen. Die gewählten Vertreter vor Ort haben diese Entscheidung in einem Abwägungsprozess getroffen und die möglichen Alternativen gegeneinander abgewogen. (...)

Frage an
Wolfgang Kubicki
FDP

Sie haben sich schon frühzeitig für Joachim Gauck ausgesprochen. Aus welchen Gründen halten Sie Joachim Gauck für das Amt des Bundespräsidenten geeignet? Manche Fragen halte ich da für noch nicht eindeutig geklärt.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
25. Februar 2012

(...) Bisher hat sich jeder Bundespräsident eigene Themen- und Wirkungsschwerpunkte gesucht. Geben wir auch Joachim Gauck Zeit und Gelegenheit, sich zu positionieren, seine Schwerpunkte zu benennen und mit Leben zu erfüllen. (...)

Frage an
Wolfgang Kubicki
FDP

Warum geht die FDP nicht mit folgender Aussage sowohl in den Landtags- als auch in den Bundestagswahlkampf?

"Wir werden die unregulierte Zuwanderung Nichtqualifizierter stoppen, zum Wohle der Gesellschaft und seiner Sozialsysteme".

Soziale Sicherung
06. Februar 2012

(...) Deutschland war, ist und soll ein Zuwanderungsland bleiben. Daher kann es nicht Grundlage deutscher EinwanderungspoliEinwanderungspolitikifizierte Zuwanderer einfach "auszusperren"; erforderlich sind vielmehr Anreize, damit hochqualifizierte Zuwanderer sich für ein Leben in der Bundesrepublik entscheiden. Dafür hat sich auch die FDP auf Bundesebene mit dem Anerkennungsgesetz eingesetzt. (...)

Frage an
Wolfgang Kubicki
FDP

Sehr geehrter Herr Kubicki,

an Sie wurden ja nun eine Reihe von Fragen zum Thema der sog. Erneuerbaren Energien" und deren Konsequenzen für Mensch und Natur gestellt.

Wirtschaft
06. Januar 2012

(...) Mit dem Ausstieg aus der Kernenergie ist eine langjährige Forderung der FDP Schleswig-Holstein endgültig umgesetzt worden. Deutschland sollte diese Chance nutzen und in die Zukunft investieren: Die Zukunft ist Strom aus Erneuerbaren Energien. (...)

Frage an
Wolfgang Kubicki
FDP

Sehr geehrter Herr Kubicki,

Gesundheit
03. Januar 2012

(...) Auch Ihrer allgemeinen Kritik an unserer sozialen Marktwirtschaft kann ich Ihnen nur sehr bedingt zustimmen. Ich möchte gern noch einmal hervorheben, dass wir eine Staatsquote von über 46 Prozent haben, über 50 Prozent des Bundeshaushaltes für Sozialausgaben verausgabt werden und insgesamt über ein Drittel unserer gesamtwirtschaftlichen Leistungen in soziale Leistungen fließt. (...)