Jahrgang
1959
Berufliche Qualifikation
Diplom-Ingenieur (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 195: Greiz - Altenburger Land

Wahlkreisergebnis: 44,9 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Thüringen, Platz 3
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Volkmar Vogel

Geboren am 18. Januar 1959 in Gera; evangelisch; verheiratet;
zwei Töchter.

Abitur. Grundwehrdienst. Ausbildung zum Facharbeiter für
Zerspanungstechnik, Diplomingenieur (FH) für Gerätetechnik.

1980 bis 1986 Mechaniker, 1986 bis 1991 Technischer Leiter, 1991
bis 2002 Geschäftsleiter bzw. Technischer Geschäftsleiter.

Mitglied der MIT. Mitglied der Volkssolidarität Kreisverband
Altenburger Land e.V., der Freiwilligen Feuerwehr und des
Feuerwehrvereins in Saara.

Mitglied der CDU, 1993 bis 2010 Kreisvorsitzender der CDU Greiz,
danach Beisitzer im Kreisvorstand. 1990 bis 1999 und seit 2004
Kreistagsmitglied. 2009 bis 2013 stellvertretender Vorsitzender
des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Mitglied des Bundestages seit 2002.

Alle Fragen in der Übersicht

Lieber Herr Vogel,

die Bildung einer Infrastruktur"gesellschaft" ist eine glatte Privatisierung der Autobahnen. Zumal die...

Von: Ubefg Xüuyre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Es geht darum die Planungen zu Neu- und Ausbauten, die bislang bei den Ländern liegen, in einer Hand zu bündeln. Die Autobahnen bleiben im Eigentum des Bundes. An den von Ihnen angesprochenen Einflussmöglichkeiten wird sich nichts ändern, denn die Vorgaben zur Bürgerbeteiligung bei solchen Projekten gelten unverändert weiter. (...)

Sehr geehrter Herr Vogel,

werden Sie im Interesse ihrer Wähler gegen die geplante Änderung des Grundgesetzes, welche eine Privatisierung...

Von: Enys Ebfraoyngg

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Ja, ich werde für die notwendigen Schritte zur Bildung einer Verkehrsinfrastrukturgesellschaft stimmen. Denn die Bildung der Infrastrukturgesellschaft ist keineswegs eine Privatisierung der Autobahnen, sondern dient zur Bündelung von Erneuerungs- und Neubaumaßnahmen, deren Planungen bislang von den Bundesländern durchgeführt werden. Das Autobahnnetz selbst bleibt unveräußerlicher Besitz des Bundes und die Steuerung der Infrastrukturgesellschaft obliegt dem Bund. (...)

Werter Herr Vogel

Bald sind ja Bundestagswahlen.

Vor einem Jahr hatte ich nach Ihrer Meinung zu TTIP gefragt.
Inzwischen hätten...

Von: Fvrtsevrq Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) entsprechend meiner Äußerungen vom Juni 2015 bin ich nach wie vor im Grundsatz ein Befürworter von Freihandelsabkommen. Freihandelsabkommen zwischen Europa und anderen Regionen der Welt sind richtig und wichtig. (...)

26Juni2016

Sehr geehrter Herr Vogel!

Zunächst bedanke ich mich für Ihre Antwort vom 10. Mai diesen Jahres. Auch habe ich mir Ihre anderen...

Von: Zngguvnf Uüsxra

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Aus der vom Deutschen Bundestag getroffenen Regelung für das Fracking sehe ich nicht die Bedrohungen, die Sie in Ihrer Frage schildern. Unkonventionelles Fracking ist nun verboten. Abgesehen davon sind maximal vier wissenschaftliche Probebohrungen im Bereich von bis zu 3000m Tiefe möglich. (...)

# Gesundheit 14Mai2016

Sehr geehrter Herr Vogel,

mit großem Interesse beobachte ich die politische Arbeit die Sie für unser Altenburger Land leisten.So habe ich...

Von: Enys Ebfraoyngg

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Die Unionsfraktion hat gegenüber der Bundesregierung Änderungen am Entwurf durchgesetzt. Zwei für die Menschen sehr wichtige Punkte sind verankert: Es wird eine zusätzliche Regel eingeführt, nach der Vorranggebiete für die künftige Gewinnung von Trinkwasser über die Raumordnung durch die Länder als Ausschlussgebiete zu sichern sind, und es wird eine Begrenzung der wissenschaftlichen Erprobungsmaßnahmen auf die für den Erkenntniszuwachs unbedingt notwendige Anzahl geben. (...)

# Arbeit 8Mai2016

Hallo, ich wollte nur schnell mal fragen was das ziel ihrer politischen arbiet ist und was ihr politischer werdegang ist.

Von: Naan Gurvyvt

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Meine politischen Ziele liegen vor allem im Verkehrs- und Baubereich (Bahnverbindungen, Bundesstraßen, Autobahnen; Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum, energieeffizientes und barrierefreies Bauen). Letztlich beschränkt sich mein politisches Handeln nicht ausschließlich auf diese Bereiche, sondern umfasst auch den Arbeitsmarkt, die Rente, den Pflegebereich und Bildung, um nur einige Beispiele zu nennen. Auf meiner Seite www.volkmar-vogel.de schaffe ich mit meinen Pressemitteilungen, Reden, Bildern und mit meinem Newsletter (Brief aus Berlin) einen Überblick über meine Tätigkeiten. (...)

# Umwelt 29Apr2016

Sie haben im Bundestag gegen ein Frackingverbot gestimmt.
Aus welchem Grund? Sind Ihnen die Gefahren dieses Verfahrens bewusst? Gab es einen...

Von: Tbrgm Sevgfpu

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Für die CDU/CSU bleibt der Schutz von Gesundheit, Umwelt und Trinkwasser oberstes Gebot. Gleichzeitig muss der gesetzliche Rahmen für die Erdgasförderung schon aus verfassungsrechtlichen Gründen einen wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn offen halten. (...)

29Apr2016

Sehr geehrter Herr Vogel!

Sie haben im Bundestag gegen ein Frackingverbot gestimmt.
Aus welchem Grund? Sind Ihnen die Gefahren dieses...

Von: Zngguvnf Uüsxra

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Ich habe gegen ein totales Fracking-Verbot gestimmt, weil ich die geplanten rechtlichen Regeln und Rahmen, die sich die Koalition aus CDU/CSU und SPD gesetzt hat, für notwendig halte. Ich bin nicht für Fracking, aber wissenschaftliche Forschung in diesem Bereich muss möglich sein.. (...)

Sehr geehrter Herr Vogel,

TTIP ist eine Bedrohung für unsere Demokratie, weil es die Volksvertreter in der Ausübung Ihres Mandats...

Von: Fvrtsevrq Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Die Informationen, die über die TTIP-Verhandlungen kursieren, sind oft von falschen Annahmen geprägt. (...) Denn es handelt sich hierbei um ein Abkommen zwischen demokratischen Staaten, wie es sie vor TTIP schon gab und auch danach noch geben wird. (...)

Hallo Herr Vogel,

wir kennen uns ja nun schon! Trotzdem habe ich eine kleine Frage: Noch immer sind wir und weite Teile in der Thüringer...

Von: Eboreg Fryy

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Leider kommt man jedoch nicht überall gleichzeitig voran, sondern muss Schritt für Schritt vorgehen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat das ambitionierte Ziel 2018 flächendeckend Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s anbieten zu können. (...)

# Arbeit 5März2014

Ich habe mit dem62igsten lebensjahr 45 arbeitsjahre ohne unterbrechung hinter mir wenn ich bis zum 63igsten arbeite Verschenke ich 1 jahr - oder...

Von: Fvrtyvaqr Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Für rechtlich bindende Aussagen über Rentenansprüche und Beitragszeiten ist die Deutsche Rentenversicherung Ihr Ansprechpartner ( http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Mitteldeutschland/de/Navigatio... ). (...)

Die Frage wird durch "Verbraucherschutz" nur unzureichend kategorisiert. Der Kohlepfennig als Umlage auf den Strompreis wurde einst durch das BVG...

Von: Uryzhg Reafg

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Die EEG-Umlage muss wie alle anderen Instrumente der Energiewende auf ihre Wirksamkeit und auch auf die Gerechtigkeit überprüft werden. Auch wenn viel Kritik geübt wird, ist die EEG-Umlage derzeit ein wichtiger Baustein, um die Energiewende voranzubringen. (...)

%
13 von insgesamt
13 Fragen beantwortet
16 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) "Berlin" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Verkehr 22.10.2013–24.10.2017
Deutsche Rockwool GmbH + Co. OHG "Gladbeck" Mitglied des Fachbeirates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen bis 24.10.2017 Stufe 4 jährlich 15.000–30.000 € 60.000–120.000 €
Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz "Bonn" Mitglied des Präsidiums Themen: Kultur 22.10.2013–24.10.2017
Landkreis Greiz "Greiz" Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. (GBA) "Berlin" Mitglied des Politisch-Parlamentarischen Beirates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum "Berlin" Stellv. Mitglied des Stiftungsrates Themen: Kultur 22.10.2013–24.10.2017
THW-Landesvereinigung Sachsen und Thüringen e.V. Altenburg Stellv. Vorsitzender Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Volkssolidarität Kreisverband Altenburger Land e.V. "Altenburg" Mitglied des Vorstandes Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Wirtschaftsverband Brandschutz e.V. - WVB "Berlin" Mitglied des Politisch- Parlamentarischen Beirates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung