PIRATEN

Frage an Vincent Thenhart von Fnenu Züyyre bezüglich Bildung und Forschung

29. August 2013 - 05:03

Lieber Herr Thenhart,

ich möchte Sie bitten, zu den folgenden Fragen zum Thema Hochschulpolitik Stellung zu nehmen.

1. Welche Kritikpunkte haben Sie an der Bologna-Reform allgemein und auch an ihrer Umsetzung hier in Deutschland (bzw. europaweit) konkret? Welche Verbesserungsmöglichkeiten sehen Sie bei beiden Teilen?

2. Wie positionieren Sie sich zum Akkreditierungswesen (im Hochschulbereich)?

3. Wie stehen Sie zur Einführung eines Bundeshochschulgesetzes im Zuge der Einführung eines gemeinsamen europäischen Hochschulraums, aber im Widerspruch zum Bildungsföderalismus?

4. Sollte eine bundesweite Zivilklausel eingeführt werden und wenn ja, mit welchem Verpflichtungscharakter (selbstverpflichend, gesetzlich ...)?

5. An welchen Stellen sehen Sie beim Hochschulpakt Überarbeitungsbedarf?

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Frage von Fnenu Züyyre
Antwort von Vincent Thenhart
04. September 2013 - 21:46
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 16 Stunden

Sehr geehrte Frau Müller,

ich bedanke mich für Ihre Frage und das Interesse an meiner Kandidatur!

Die angestrebte Vergleichbarkeit und die Erleichterung beim Wechsel zwischen Hochschulen wurde nicht erreicht, außerdem bietet das System kaum eigene Freiräume für die Studenten, wer vom Plan abweicht muss in Kauf nehmen, dass er länger studieren muss und evtl. sogar kein BAföG mehr bekommt.

Freiwillige Ergänzungsvorlesungen, auch wenn sie thematisch passen, sind nicht vorgesehen und bedeuten ein Abweichen und somit eine Verlängerung der Studiendauer.

Ich denke diese Punkte gehören geändert.

Die Qualitätssicherung von Forschung und Lehre durch externen Rat halte ich für grundsätzlich sinnvoll. Jedoch müssen die Kriterien transparent sein und konkrete Verbesserungsvorschläge geäußert werden.

Dabei ist es dann auch wichtig, dass die richtigen Konsequenzen gezogen werden: Hochschulen mit unterdurchschnittlicher Bewertung müssen bei der Verbesserung unterstützt werden.

Die schlichte Vergleichbarkeit bringt ohne folgende Taten nichts.

Einem Bundeshochschulgesetz stehe ich grundsätzlich positiv gegenüber, Rahmenvorgaben durch den Bund sind wichtig, die konkrete Ausgestaltung kann dann durch die Länder erfolgen.

Prinzipiell würde ich allerdings gerade im Bereich der Bildungs- bzw. Hochschulpolitik die bei uns engagierten Mitglieder und Arbeitsgruppen befragen und dort Rat einholen, bevor ich mir eine abschließende Meinung bilde und an Abstimmungen zu diesem Thema teilnehme.

Unsere Forderungen im Wahlprogramm zum Thema Bildung und Forschung finden Sie unter:
http://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Bund/2013/Wahlprogramm#Bildung_und_…

Mit freundlichen Grüßen,
Vincent Thenhart