Frage an Uwe Feiler von Wbnpuvz Xbpu

21. März 2017 - 14:16

Sehr geehrter Herr Feiler,

warum haben Sie gegen den Vorschlag der Linken (Keine Erhöhung der Verteidigungsausgaben auf 2 Prozent des BIP) gestimmt? War es Fraktionszwang oder Ihre eigene Überzeugung?

Mit freundlichem Gruße,

Joachim Koch

Frage von Wbnpuvz Xbpu
Antwort von Uwe Feiler
27. April 2017 - 04:41
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Sehr geehrte Herr Koch,

vielen Dank für Ihre Frage vom 21.03.2016. Grundsätzlich muss Deutschland mehr für seine Sicherheit tun. Wichtig dafür ist eine leistungsfähig aufgestellte Bundeswehr. Defizite bei Personal und Ausrüstung müssen ausgebessert und die Modernisierung, vor allem im Cyber-Bereich, vorangetrieben werden. Hierfür bildet die Erhöhung der Verteidigungsausgaben eine existenzielle Grundlage. Weiterhin wichtig ist außerdem konsequent auf das Ziel aller NATO-Staaten hinzuarbeiten, 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigungsausgaben einzusetzen, um sowohl der Verantwortung als starker NATO-Partner in Europa gerecht zu werden als auch die Zusammenarbeit mit militärischen Partnern in Europa sowie die Sicherheit unseres Landes gewährleisten zu können. Selbstverständlich traf ich die Entscheidung bei der Abstimmung aus persönlicher Überzeugung.

Mit besten Grüßen
Uwe Feiler