Fragen und Antworten

Bild Ute Finckh-Krämer
Frage an
Ute Finckh-Krämer
SPD

(...) Liege ich falsch, wenn ich bemerke, dass im Fernsehen, insbesondere bei ARD und ZDF, bei Straftaten durch Migranten deren Hintergrund nicht genannt wird und erst der Polizeibericht oder die Zeitung Klarheit bringt – aber auch nicht immer? Ich frage Sie, ob dies etwa absichtlich geschieht, will man nicht, dass die BürgerInnen täglich das erfahren, was der Innenminister Herrmann offen ausspricht, was denke Sie? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
19. September 2017

(...) ich sehe mit Besorgnis, dass aktuell unter anderem vom bayrischen Innenminister ein Klima der Angst erzeugt wird, das mit den realen Polizeistatistiken nicht begründbar ist. Wenn mich ältere Damen in meinem friedlichen Wahlkreis ganz besorgt fragen, ob sie denn in ihrem direkten Wohnumfeld noch sicher seien, weil in den Medien immer mehr über Gewalttaten durch Ausländer berichtet werde, wünsche ich mir weniger und nicht mehr Berichte, bei denen auf die Nationalität oder Herkunft der Täter berichtet wird. (...)

Bild Ute Finckh-Krämer
Frage an
Ute Finckh-Krämer
SPD

Was tun Sie gegen die Umgehung des Mietspiegel durch unkontrollierte (meist schlecht ausgeführte) Sanierungsmaßnahmen von Vermietern, durch die eine sehr hohe Miete für die Mieter zustande kommt?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
17. September 2017

(...) Die SPD setzt sich in Berlin zusätzlich dafür ein, dass Milieuschutzgebiete eingerichtet werden. In derartigen Gebieten kann der Bezirk Modernisierungen, die eine deutliche Erhöhung der Mieten ergeben würden oder die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen verbieten. (...)

Abstimmverhalten

Über Ute Finckh-Krämer

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Diplom-Mathematikerin
Geburtsjahr
1956

Ute Finckh-Krämer schreibt über sich selbst:

Bild Ute Finckh-Krämer

Geboren am 16.12.1956 in Wiesbaden. Verheiratet, zwei erwachsene Kinder (1986 und 1988 geboren).
Studienabschluss: Diplom-Mathematikerin, Dr. rer. nat.
Berufserfahrung: Erwachsenenbildung, Statistik, Datenbankbetreuung und Pressedokumentation
Langjähriges politisches Engagement außerhalb der SPD in der evangelischen Kirche, in der Friedensbewegung und der Gewerkschaft ver.di.
In der Freizeit Übungsleiterin in der Abteilung Aikido des SSC Südwest (1. Dan Tendoryu-Aikido) sowie Wikipedia-Autorin.
Seit September 2013 im Deutschen Bundestag. Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, dem Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, dem Unterausschuss für Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und Vernetztes Handeln (Obfrau der SPD) sowie im Unterausschuss Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung (stellvertretende Vorsitzende).
Mitglied in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und in den Parlamentariergruppen Belarus und Südost-Europa.
Schriftführerin des Bundestages.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: SPD
Wahlkreis:
Berlin-Steglitz-Zehlendorf
Wahlkreisergebnis:
24,60 %
Wahlliste:
Landesliste Berlin
Listenposition:
7

Politische Ziele

Die friedliche Lösung von Konflikten spielt nicht nur im Bezirk und im eigenen Land eine maßgebliche Rolle für den Zusammenhalt, sondern auch international für den Frieden der Welt. Deswegen engagiere ich mich als Bundestagsabgeordnete im Bereich Friedens- und Abrüstungspolitik, Diplomatie, internationale Verhandlungen und Krisenprävention. Europarat und OSZE sind für mich wichtige Orte des Dialogs und der Verständigung zwischen Ländern der EU, der NATO und ost- und südeuropäischen Ländern, einschließlich Russlands und der Türkei. Konflikte wie in der Ostukraine, im Kaukasus, in Syrien und im Irak können nicht durch militärisches Eingreifen, sondern nur durch intensive diplomatische Bemühungen gelöst werden. In meinem Wahlkreis unterstütze ich das Willkommensbündnis für Flüchtlinge.

Abgeordnete Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Berlin
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Berlin-Steglitz-Zehlendorf
Wahlkreisergebnis:
29,30 %
Wahlliste:
Landesliste Berlin
Listenposition:
7

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Berlin-Steglitz-Zehlendorf
Wahlkreisergebnis:
29,30 %
Listenposition:
7

Politische Ziele

Themenbereich Gerechtigkeit: Flächendeckender Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro/Stunde Beendigung des Missbrauchs von Leiharbeit und Werkverträgen Mietpreisbegrenzung auch bei Neuvermietungen Höhere Besteuerung von hohen Einkommen (ab 100.000 Euro zu versteuerndem Einkommen/Jahr für Ledige, 200.000 Euro/Jahr für Verheiratete) und Kapitaleinkünften (bei Beibehaltung des Sparerfreibetrags) Themenbereich Frieden: Stärkung der zivilen Konfliktbearbeitung - personell, konzeptionell, finanziell. Insbesondere: Kurfristig Reduzierung, langfristig Beendigung von Rüstungsexporten Abzug der letzten Atomwaffen aus Deutschland Keine Beschaffung von Kampfdrohnen für die Bundeswehr Erhöhung der Mittel für zivile Konfliktbearbeitung, insbesondere für den Zivilen Friedensdienst, im Bundeshaushalt Themenbereich Umwelt: Atomausstieg und Umsteuern zu Gunsten erneuerbarer Energien Rekommunalisierung der Energienetze, um Bürgerinnen und Bürger mittelfristig finanziell zu entlasten Kein Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen, Nulltoleranz für Gentechnik bei Lebensmitteln und Saatgut