Frage an
Ulrike Sparr
DIE GRÜNEN

(...) ich würde gerne wissen, warum das Bundesland Hamburg bei Ausschreibungen im Bereich des Straßenbaus fast ausschließlich auf Naturstein setzt und nicht den Einsatz von klimafreundlichen Recyclingbaustoffen vorschreibt. (...)

Umwelt
19. Oktober 2019

(...) Dieser wurde ebenfalls an die FGSV-Regeln angepasst, da die Fachbehörde keine Begründung dafür fand, die bis 2016 geltende Ausnahmeregelung weiterlaufen zu lassen. Auch scheint in Hamburg das oft hoch anstehende Grundwasser ein Problem zu sein, weil verhindert werden muss, dass problematische Stoffe aus dem Straßenunterbau dort einsickern. (...)

Frage an
Ulrike Sparr
DIE GRÜNEN

(...) Problematiken. Gibt es offizielle Feinstaub-Messungen in der Bahnhofshalle und wie war das Ergebnis? Wenn es bisher keine Messung gab, könnten Sie sich darum kümmern, dass eine durchgeführt wird? (...)

Umwelt
09. April 2019

(...) Wir hier in Hamburg kennen keine Messwerte aus dem Hamburger Bahnhof und sind auch nicht befugt, die Bahn dazu anzuhalten, dort Messungen vorzunehmen. Dies kann nur von der Bundesebene aus geschehen, da die Bahn vom Bundesverkehrsministerium aus gesteuert wird. (...)

Frage an
Ulrike Sparr
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Sparr,

ich lese, dass auch die Grünen mehr Wohnungen bauen lassen wollen, was ja auch dringend nötig ist. Wie wollen Sie aber sicherstellen, dass diese Neubauten auch bezahlbar bleiben?

Familie
28. Januar 2011

(...) Es reicht aber noch nicht, um den Bedarf zu decken, der sich in den Jahren davor angestaut hat. Darum werden wir uns im Falle einer neuen Regierungsbeteiligung in den nächsten Jahren für noch mehr geförderten Wohnungsbau einsetzen. Das ist auch erforderlich, um den angesichts von Klimawandel und steigenden Energiepreisen erforderlichen hohen energetischen Standard durchzusetzen. (...)