Frage an Ulrike Rodust von Unaf-Crgre Ynzrem bezüglich Bürgerrechte

29. Juni 2018 - 07:44

Sehr geehrte Frau Rodust,

ich bin schon seit 14 Jahren intensiver Autor und vor allem auch Fotograf in der Wikipedia. Das in der nächsten Woche zur Abstimmung stehende Gesetz insbesondere mit dem Upload-Filter schränkt m.E. ganz erheblich meine Arbeit und die vieler Tausend Wikipedia-Autoren ein. Bitte stimmen Sie gegen dieses Gesetz und lassen auch weiterhin freies Wissen im Internet zu.
Danke

Mit freundlichen Grüßen
Peter Ynzrem

Frage von Unaf-Crgre Ynzrem
Antwort von Ulrike Rodust
29. Juni 2018 - 08:53
Zeit bis zur Antwort: 1 Stunde 8 Minuten

Sehr geehrter Herr Ynzrem,

vielen Dank für Ihre Mail. Sowohl meine Europa-SPD Kolleginnen und Kollegen als auch ich unterstützen ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger oder Uploadfilter nicht. Die SPD-Kolleginnen und Kollegen im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments haben daher gegen die entsprechenden Artikel (11 und 13) des Gesetzesentwurfs gestimmt.

Zwar konnte in dieser Abstimmung eine faire Vergütung, mehr Transparenz, Mechanismen zur Streitbeilegung, Klauseln zur Vertragsanpassung und ein Widerrufsrecht zum Vorteil von Kreativen durchgesetzt werden. Trotz der genannten Stärkung für Urheberinnen und Urheber haben meine SPD-Kolleginnen und Kollegen im Rechtsausschuss gegen das Regelpaket gestimmt, da die Artikel 11 und 13 eine knappe Mehrheit erhalten haben.

Als Europa-SPD setzen wir uns nun dafür ein, dass der Bericht vor den Verhandlungen mit dem Rat (Mitgliedstaaten) kommende Woche im Plenum erneut zur Abstimmung gestellt wird. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses und der nur sehr knappen Mehrheit im Rechtsausschuss haben wir große Hoffnung, den Text noch verbessern zu können.

Lesen Sie auch die Pressemitteilung meines zuständigen Kollegen Tiemo Wölken:

www.spd-europa.de/pressemitteilungen/diese-plaene-bedrohen-die-freiheit…

Mit freundlichen Grüßen,

Ulrike Rodust