Portrait von Ulrike Bahr
Ulrike Bahr
SPD
100 %
/ 7 Fragen beantwortet

Wie stehen Sie zur Errichtung eines Tierversuchslabors mit über 23.000 Plätzen am Uniklinikum Augsburg, das in 2027 mit Kosten von 35 Mio € in Betrieb gehen soll? (Quelle: Ärzte gegen Tierversuche)

Frage von Gerhard P. am
Thema
Portrait von Ulrike Bahr
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Meine Vorstellung einer Gesellschaft des Respekt beruht darauf, dass der Fortschritt nicht vom Leid anderer Lebewesen abhängt. In diesem Sinne müssen wir uns dafür stark machen, dass Tierversuche nicht mehr notwendig sind. Gleichzeitig erkenne ich aber auch an, dass Tierversuche zur Zeit noch ein unverzichtbares Erkenntnismittel in der biologischen und medizinischen Forschung sind. Sie dürfen aber nur dann stattfinden, wenn es zur Untersuchung komplexer Phänomen keine anderen, artenschonendere Methoden gibt. Zurecht rückt das Tierwohl dabei in den Fokus der Öffentlichkeit. Bei zwingend notwendigen Tierversuchen und der Errichtung neuer Versuchslabors wie in Augsburg setzen wir uns als Sozialdemokraten für das 3-R-Prinzip ein: Replacement (Vermeidung) – Reduction (Verringerung) – Refinement (Verbesserung).

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Ulrike Bahr
Ulrike Bahr
SPD