Ulrich Lechte
FDP

Frage an Ulrich Lechte von Rzvnm Nsrjbex bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrter Herr Dr. Lechte

Dr. Habibie ist diese Woche im Alter von 83 Jahren gestorben (https://www.smh.com.au/world/asia/touching-farewell-for-the-man-who-gave-east-timor-freedom-20190912-p52qts.html). Dr. Habibie war Präsident Indonesiens. Seine Präsidentschaft dauerte im Vergleich zu anderen in Indonesien kurz, aber sie war vergleichsweise intensiv und wichtig für das Land und den Aussöhnungsprozess mit Timor Leste. Dr. Habibie war der erste Präsident, der für eine Autonomie des nunmehr unabhängigen Landes eintrat und damit schließlich die Unabhängigkeit ermöglichte.
Daneben trat er für eine grundlegende politische Reform in Indonesien ein, die nach der Präsidentschaft von Dr. Suharto unerläßlich war.

Deutschland war ein wichtiger Verbündeter Dr. Suhartos. Dr. Kohl besuchte das Land mehrfach und hielt enge Verbindungen. Es akzeptierte dabei jedoch auch die politischen Unzulänglichkeiten Dr. Suhahrtos.

Wie stehen Sie zu einer grundsätzlichen Aufarbeitung der Verwicklungen Deutschlands in die Verfehlungen der Präsidentschaft Dr. Suhartos? Und wie wollen Sie den immer noch nicht abgeschlossenen Prozess der Staatswerdung Timor Lestes unterstützen?

Frage von Rzvnm Nsrjbex

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.