Wohnort
Berlin
Ausgeübte Tätigkeit
Fraktionsvorsitzender DIE LINKE
Wahlkreis

Wahlkreis 0: Pankow WK 7

Wahlkreisergebnis: 18,8 % (eingezogen über Liste)

Parlament
Berlin 2011-2016

Die politischen Ziele von Udo Wolf

DIE LINKE macht in Berlin Politik für die ganze Stadt. Wir stehen für fair bezahlte Arbeit, bessere Schulen und mehr Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger.

Nur mit uns gibt es den Berlinpass, der Hartz-IV-Empfangenden unbürokratisch die Teilhabe am kulturellen Leben und Mobilität in der Stadt ermöglicht.

Wir haben die Landesunternehmen gestärkt und dafür gesorgt, das sie transparent geführt und demokratisch kontrolliert werden.

Wir haben Integration und Teilhabe und den Kampf gegen Diskriminierung und Rechtsextremismus in der Stadt zu echten Schwerpunkten gemacht.

Dass DIE LINKE in der Regierung für Berlin die bessere Lösung bleibt, wollen wir deutlich machen. Dafür haben wir uns mit dem Wahlprogramm weitere Ziele gesteckt:

Neue und gute Arbeitsplätze zu schaffen wird unser zentrales Thema sein. 120.000 sozialversicherte sind seit 2006 entstanden. 150.000 neue können bis 2016 dazu kommen.

Mietpreisentwicklungen sind neben einer sozialen Polarisierung der Gesellschaft zentrale Triebkräfte für Verdrängung und Ausgrenzung. Wir wollen, dass Mieten bezahlbar sind, staatliche Förderungen gezielt bei Mietern ankommt und Kieze stabilisiert werden.

Berlin als starke Stadt und soziale Metropole, dafür stehen unsere Themen.

Dafür setze ich mich ein; im Abgeordnetenhaus und als Bürger.

Über Udo Wolf

Leben und Beruf

Ich bin Jahrgang 1962 und in Frankfurt am Main geboren. Seit meinem 18. Lebensjahr lebe ich in Berlin. Nach dem Abitur studierte ich Politikwissenschaften an der FU Berlin. Von 1990 bis 1991 war ich Mitarbeiter in der Bundesgeschäftsstelle der Bündnisgrünen. 1991 bis 1992 war ich Mitarbeiter der Bundestagsabgeordneten Jutta Braband (als Mitglied der Vereinigten Linken auf der Offenen Liste der PDS), Von 1993 bis 1994 war ich Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Gregor Gysi. Daran schloss eine Tätigkeit als Regionalbüromitarbeiter der PDS im Bundestag an. Ich bin aktives Mitglied der Gewerkschaft ver.di.

Partei

Von 1981 bis 1986 war ich Mitglied der Gruppe Internationaler Marxisten (GIM), von 1984 bis 1990 Mitglied der Alternativen Liste Berlin (AL). Seit 1993 bin ich Mitglied der PDS und war von 1995 bis 2007 im Landesvorstand der Partei. Von 1997 bis 2003 und noch einmal von 2005 bis 2007 war ich stellvertretender Landesvorsitzender.

Abgeordneter

Seit 2001 bin ich Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Ich war stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied in den Ausschüssen für Inneres, Sicherheit und Ordnung, für Integration, Arbeit und Soziales sowie im Verfassungsausschuss. Im Oktober 2009 wurde ich zum Vorsitzenden der Fraktion gewählt.

Alle Fragen in der Übersicht

Wie geht es nun mit dem Nichtraucherschutz weiter in Berlin?
Was für Raucher "Freiheit" bedeutet, bedeutet für Unbeteiligte Giftgasterror in...

Von: Nagba Fghez

Antwort von Udo Wolf
DIE LINKE

(...) Schärfere gesetzliche Regeln bedeuten keineswegs besseren Nichtraucherschutz. Selbst in München, wo nach dem Volksbegehren ein absolutes Rauchverbot in der Gastronomie besteht, wird noch in 17 % der aufgesuchten Getränkegaststätten geraucht. (...)

# Internationales 20Aug2011

Hallo Herr Wolf,

da Sie der Kandidat in meinem Wahlkreis sind und ich somit eine potentielle Wählerin bin, würde ich gern von Ihnen wissen...

Von: Puevfgvar Xöuyre

Antwort von Udo Wolf
DIE LINKE

(...) Bei dem Glückwunsch an Fidel Castro denke ich, dass weniger mehr gewesen wäre. Wenn man unbedingt will, kann man Fidel Castro zum Geburtstag gratulieren und auch auf Erreichtes Bezug nehmen. (...)

# Soziales 11Aug2011

Sehr geehrter Herr Wolf

Ich wohne seit 30 Jahren in der Kuglerstraße und muß seit einiger Zeit erkennen das man als Mieter keine Rechte...

Von: Crgen Ebyy

Antwort von Udo Wolf
DIE LINKE

(...) Was allerdings die von Ihnen geschilderten diversen Mieterhöhungen bzw. stark angestiegenen Betriebskosten angeht, möchte ich Ihnen empfehlen, die Beratung von Mietrechtsexperten einzuholen. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.