Portrait von Thomas Gebhart
Thomas Gebhart
CDU

Frage an Thomas Gebhart von Crgre Ynjf bezüglich Umwelt

09. September 2016 - 13:50

Sie haben in der 81. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit des Bundes vom 27. April 2016 im Tagesordnungspunkt 14 a) den Antrag Drucksache 18/7875 abgelehnt. U.a. ging es um Maßnahmen zur Abschaltung der AKWs Tihange.

Aktuelle Lage:
07.09.2016 : Notstop Tihange 1

08.09.2016 : das tschechische Atomkraftwerk Temelín geht nach einem Störfall vom Netz

09.09.2016 : 5:00 Uhr Notstop Tihange 2, Ursache bisher unbekannt

10.09.2016 : bevorstehende Ausschaltung Tihange 3

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir kurz auf einige Fragen zum Thema antworten würden:

Würden Sie in der aktuellen Lage wieder so entscheiden?

Haben Sie sich persönlich bemüht genauere Informationen zu den Vorfällen in Tihange & Doel zu bekommen (17 Vorfälle bisher in 2016) und zu Problemen der Organisation und Finanzierung der belgischen Atomaufsichtsbehörde?

Halten Sie Tihange insb. Tihange 2 für eine existentielle Bedrohung für Europa?

Wenn nein, halten Sie Tihange insb. Tihange 2 für eine mögliche Bedrohung grenznaher Regionen?

Reichen aus Ihrer Sicht die Ihnen verfügbaren Informationen aus, um bei diesen Themen sachlich und fachlich verantwortliche und hier aus meiner Sicht sicherheitsrelevante Entscheidungen für Europa zu treffen?

Wenn es zu einem Gau käme - was wir alle nicht hoffen - was oder wen würden Sie in die Pflicht nehmen, oder zur Verantwortung ziehen wollen?

Besten Dank im Voraus und mit freundlichem Gruß aus der StädteRegion Aachen

Peter Laws

Frage von Crgre Ynjf
Antwort von Thomas Gebhart
23. September 2016 - 11:21
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Sehr geehrter Herr Laws,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen gern beantworten möchte. Bitte leiten Sie mir dazu Ihre E-Mail-Adresse zu, um Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Gebhart

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.