Portrait von Thomas Gebhart
Thomas Gebhart
CDU

Frage an Thomas Gebhart von Fgrcuna Ubccr bezüglich Arbeit und Beschäftigung

08. Februar 2016 - 14:01

In Kürze wird der Referentenentwurf zur Neufassung des §611a BGB dem Bundeskabinett vorgelegt und wird dann in den Ausschüssen des Bundestages diskutiert. In diesem Paragraphen soll der Begriff "abhängig Arbeit" generell definiert werden. https://www.4freelance.de/blog/gefaehrdung-des-modells-freelancer-durch-den-referentenentwurf-zu-%C2%A7611a-bgb/ Die vorgeschlagenen Vorschriften und Kriterien sind geeignet, einen kompletten, seit mehr als 30 Jahren erfolgreich tätigen Berufsstand zu zerstören. In Zeiten, wo Internet und IT nicht mehr "Neuland" sind, sondern endlich die strategische Bedeutung dieser Technologie erkannt wurde, sollen Menschen, die in freien Berufen der IT-Branche tätig sind und Unternehmen flexibel mit KnowHow bei der Bewältigung von Industrie4.0 unterstützen, die Erwerbsgrundlagen entzogen werden. Denn gerade die Flexibilität der IT-Freiberufler, die oft 6-stellige Umsätze pro Jahr erwirtschaften, garantiert eine ortsnahe Umsetzung und verhindert den Abfluß von Wissen ins Ausland. Denn die Kunden dieser IT-Freiberufler,die derzeit bei in Deutschland versteuernden Menschen, würden ansonsten entsprechende Experten im Ausland beauftragen. Tausende einheimischen IT-Freiberufler verlören ihre Erwerbsgrundlagen und würden den Sozialkassen anheim fallen. Dieses betrifft viele Menschen auch in der Südpfalz. Frage: Welche Haltung haben Sie zu dem Gesetzentwurf des Arbeitsministeriums?

Frage von Fgrcuna Ubccr
Antwort von Thomas Gebhart
16. Februar 2016 - 15:18
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sehr geehrter Herr Hoppe,

vielen Dank für Ihre Frage. Gerne möchte ich Ihnen auf Ihre Frage persönlich antworten. Bitte senden Sie mir dazu Ihre E-Mailadresse an thomas.gebhart@bundestag.de .

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Gebhart

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.