Theresia Bauer
DIE GRÜNEN

Frage an Theresia Bauer von Rejva Nhoreznaa bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

Sehr geehrte Frau Bauer,

ich habe schon mehrere Verwandte, Freunde und Kollegen an die Krebskrankheit verloren. Die Ulmer Wissenschaftlerin Claudia Friesen hat vielversprechende Erfolge mit Methadon erziehlt. Nun sind klinische Studien an der Klinik für innere Medizin geplant. Es fehlt noch die Rückmeldung des Bundesinstituts für Arzneimittel und der Ethikkommission der Uni. Das Alles wird jetzt durch den Wechsel in der Leitung des Instituts zunichte gemacht. Am Institut gibt es jetzt keine freie Kapazität mehr, für die Erforschung von Methadon in der Krebstherapie.
Meine Frage: Befürworten und unterstützen Sie in der Funktion als Ministerin für Wissenschaft und Forschung in BW, die klinischen Studien von Frau Friesen, um diese erfolgreich im Kampf gegen Krebs zum Abschluss zu bringen ? Viele Patienten würden nicht nur neue Hoffnung, sondern auch Hilfe in ihrer schweren Krankheit erfahren. Auch wenn für die Pharmaindustrie kein neuer Blockbuster entsteht.

Mit freundlichen Grüßen
Rejva Nhoreznaa

Frage von Rejva Nhoreznaa
Antwort von Theresia Bauer
03. Juni 2020 - 09:55
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 6 Tage

Sehr geehrter Herr Aubermann,

vielen Dank für Ihre Frage via Abgeordnetenwatch!

Da diese Frau Bauers Tätigkeit als Ministerin betrifft, können wir als Abgeordnetenbüro sie leider nicht direkt beantworten. Sehr gerne stellen wir aber sicher, dass Sie aus dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst eine qualifizierte Antwort erhalten. Bitte lassen Sie uns dafür eine kurze Mail an theresia.bauer@gruene.landtag-bw.de zukommen - wir geben Ihre Anfrage dann umgehend weiter!

Vielen Dank und herzliche Grüße,

Florian Kollmann