Fragen und Antworten

Das „Transparenz-Versprechen“ ist eine Aktion von abgeordnetenwatch.de. Hintergründe und Auswertungen hier.

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

NebentätigkeitKunde / OrganisationIntervalEinkommenErfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Mitglied des Kreistages, ehrenamtlich
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 29.11.2021
Letzte Änderung am Datensatz: 19.11.2018
Kategorie: Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts
Themen: Staat und Verwaltung
Land: Deutschland
Landkreis Uckermark
Prenzlau
Deutschland
29.11.2021
Mitglied des Stiftungsrates
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 05.07.2021
Letzte Änderung am Datensatz: 05.07.2021
Kategorie: Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts
Themen: Politisches Leben, Parteien
Land: Deutschland
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Berlin
Deutschland
05.07.2021
Stellv. Vorsitzender
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 16.04.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 03.01.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Politisches Leben, Parteien
Land: Deutschland
Kurt-Schumacher-Gesellschaft e.V.
Bonn
Deutschland
16.04.2018
Mitglied der Stadtverordnetenversammlung
Erfasst für Mandate: Bundestag 2013 - 2017, Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 26.05.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 19.11.2018
Kategorie: Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts
Themen: Staat und Verwaltung
Land: Deutschland
Stadt Prenzlau
Prenzlau
Deutschland
26.05.2017

Über Stefan Zierke

Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Berufliche Qualifikation
Werkzeugmacher, Touristikfachwirt
Wohnort
Prenzlau
Geburtsjahr
1970

Stefan Zierke schreibt über sich selbst:

Portrait von Stefan Zierke

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Stefan Zierke, gebürtiger Prenzlauer, Werkzeugmacher und leidenschaftlicher Touristikfachwirt. Glücklich verheiratet mit meiner Frau Sandra und als Vater einer Tochter sowie eines Sohnes lebe ich Zeit meines Lebens in meiner privaten und politischen Heimat – der Uckermark. In der Zeit, die mir neben meinem politischen Engagement bleibt, bin ich gerne mit Hund und Familie in unserer schönen Natur wandern, gehe normalerweise mit meiner Frau tanzen und mache am liebsten Urlaub im Wohnwagen.

Politisch engagiere ich mich bereits seit vielen Jahren bei mir vor Ort und in der SPD. Als Stadtverordneter meiner Heimatstadt, Mitglied im Kreistag der Uckermark, Unterbezirksvorsitzender und Mitglied des Landesvorstandes der SPD Brandenburg mache ich leidenschaftlich gerne Politik. Besonders glücklich schätze ich mich, dass ich seit 2013 als Bundestagsabgeordneter meinen Wahlkreis Uckermark – Barnim I im Bundestag vertreten darf. Als Sprecher der Brandenburger SPD-Bundestagsabgeordneten setze ich mich außerdem in der Bundespolitik mit aller Kraft für die Interessen unseres Landes ein. Außerdem darf ich in dieser Legislaturperiode unserer Ministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend, Christine Lambrecht, als Parlamentarischer Staatssekretär nach Kräften beistehen und in dieser Funktion in der Bundesregierung mitwirken.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Uckermark - Barnim I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Uckermark - Barnim I
Wahlkreisergebnis
29,00 %
Wahlliste
Landesliste Brandenburg
Listenposition
3

Kandidat Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Uckermark - Barnim I
Wahlkreisergebnis
19,60 %
Erhaltene Personenstimmen
38247
Wahlliste
Landesliste Brandenburg
Listenposition
3

Politische Ziele

  • Lachen. Toben. Kindergeld nach oben: Kindergeld erhöhen, Kindergrundsicherung einführen.
  • Jugend. Ausbildung. Garantiert: Berufschancen erhöhen - Ausbildungsplatzgarantie einführen.
  • Löhne rauf. Steuern runter: 12€ Mindestlohn und Steuersenkung für die Mehrheit.
  • Rente stabil. Zählt im Alter viel: Stabile Beiträge, festes Rentenniveau, Eintrittsalter wird mit uns nicht angetastet.
  • Bus und Bahn müssen öfter fahren: Mobilitätsgarantie - wohnortnaher Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz für Stadt und Land.
  • Schnell digital. Für alle normal: Im Alltag, beim Lernen, auf der Arbeit und in der Verwaltung.
  • Strompreise senken. Fair. Ändern: EEG abschaffen. Gut für uns und unsere Unternehmen.
  • Auch ROT. Kann grün: Wir machen Klima- und Umweltschutz - konsequent und sozial.
  • Ärzte. Nah. Für alle da: Guter Zugang zu medizinischer Versorgung, faire Finanzierung und hohe Qualität der Leistung im Gesundheitsbereich.
  • Ein Pflegepaket. Das für alle steht: Eigenanteile begrenzen und bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege.

  • Frieden. Für alle. Für immer: Für eine aktive Friedenspolitik und ein gutes Miteinander weltweit.

MEHR ZU UNSEREM ZUKUNFTSPROGRAMM: WWW.SPD.DE

Abgeordneter Bundestag 2017 - 2021

Fraktion: SPD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Brandenburg
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Uckermark - Barnim I
Wahlkreisergebnis
19,40 %
Wahlliste
Landesliste Brandenburg
Listenposition
4

Politische Ziele

Schwerpunkte in der 19. Wahlperiode (2017 – 2021)

Am 15. März 2018 wurde ich von unserer Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, zum Parlamentarischen Staatssekretär ernannt.

In Sitzungswochen des Deutschen Bundestages vertrete ich die Regierung (mein Ministerium) in den entsprechenden Ausschüssen, Gremien und im Parlament. Als Schnittstelle zwischen der Gesetzgebung und der öffentlichen Bundesverwaltung kümmere ich mich außerdem um eine zuverlässige und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Bundestag und Regierung.

Meine Schwerpunkte im Ministerium (BMFSFJ) sind EngagementpolitikDemokratieförderungdemografischer Wandel und Wohlfahrtspflege. Darüber hinaus unterstütze ich natürlich alle Vorhaben „meiner“ Ministerin mit voller Kraft.

Mir ist es wichtig, dass sich die Menschen füreinander einsetzen, aktiv am öffentlichen Leben teilhaben, es gestalten und weiterentwickeln. Genau das macht eine starke Bürgergesellschaft aus. Das Engagement der Akteure anzuerkennen, wertzuschätzen und zu fördern, ist Anliegen des Ministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Mehr als 30 Millionen Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Unternehmen und Stiftungen engagieren sich in Deutschland. Meine Aufgabe ist es unter anderem, die verschiedenen Programme im Bereich der Engagementpolitik mit ausreichenden Finanzmitteln zu sichern.

Die Förderung der Maßnahmen zur Stärkung von Demokratie und Vielfalt vor allem bei Kindern und Jugendlichen hat das Ziel, demokratisches Verhalten und zivilgesellschaftliches Engagement auf kommunaler, regionaler und überregionaler Ebene zu unterstützen. Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ unterstützt beispielsweise lokale Partnerschaften für Demokratie, landesweite Demokratiezentren und Modellprojekte gegen Rechtsextremismus sowie andere Formen von Radikalität, insbesondere des gewaltbereiten Salafismus und  Antisemitismus. Hierfür stehen pro Jahr rund 116 Mio. Euro bereit.

Wir leben in einer Zeit des demografischen Wandels. Die Altersstruktur ändert sich. Das liegt hauptsächlich an niedrigen Geburtenraten und der steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung. Zentrales Ziel ist es, den Menschen auch im hohen Alter ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Das Ministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt ältere Menschen in der Pflege oder in der Versorgung im Alter.

In der Wohlfahrtspflege arbeiten wir mit Ländern und Verbänden zusammen, um professionelle Pflegekräfte auszubilden, die Pflegeberufe zu modernisieren. Mit dem Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser schaffen wir Orte, an denen das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird. Die Häuser vernetzen und ergänzen die soziale Infrastruktur gemeinsam mit lokalen Akteuren und ihrer Kommune. Der generationsübergreifende Ansatz ist das Alleinstellungsmerkmal eines jeden Hauses: Jüngere und Ältere tauschen sich aus, helfen sich gegenseitig und profitieren vom Wissen der anderen.

Neben meiner politischen Arbeit im Familienministerium bin ich natürlich auch Wahlkreisabgeordneter der Uckermark und des Barnims. Hier unterstütze ich die verschiedensten Projekte und helfe bei der finanziellen Förderung durch den Bund.

Wenn ich im Wahlkreis unterwegs bin, erfahre ich viel von speziellen Themen oder Anliegen. Diese nehme ich dann immer gerne mit nach Berlin, um bestimme Dinge inhaltlich zu klären, Antworten geben zu können oder um konkret gesetzgeberisch zu helfen. Dieser Teil meiner Arbeit liegt mir besonders am Herzen.

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Uckermark - Barnim I
Wahlkreisergebnis
19,40 %
Wahlliste
Landesliste Brandenburg
Listenposition
4

Abgeordneter Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Brandenburg
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Uckermark - Barnim I
Wahlkreisergebnis
23,50 %
Wahlliste
Landesliste Brandenburg
Listenposition
5

Kandidat Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Uckermark - Barnim I
Wahlkreisergebnis
23,50 %
Listenposition
5