Stefan Sauer

| Abgeordneter Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1966
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 184: Groß-Gerau

Wahlkreisergebnis: 35,1 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Hessen, Platz 19
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht
# Schulen 5Dez2018

Ist es möglich ein Pflichtpraktilum der Schule bei Ihnen zu absolvieren und Sie somit 2 Wochen zu begleiten

Von: Yhxnf Xyvax

Antwort von Stefan Sauer
CDU

(...) bitte wenden Sie sich doch mit der Anfrage nach einem Praktikum direkt an das Büro von Herrn Sauer unter stefan.sauer@bundestag.de und geben Sie dabei an, welcher Zeitraum für Sie in Betracht käme. Für einen Lebenslauf wären wir Ihnen ebenfalls verbunden. (...)

(...) Es geht mir heute um JEFTA und speziell das Thema zu den Öffentliche Dienstleistungen, die mit JEFTA unter den Hammer geraten. (...) Wie wollen Sie sicherstellen, dass JEFTA mit all seinen derzeitigen Unzulänglichkeiten so im Bundesrat und Bundestag nicht verabschiedet wird? (...)

Von: Treuneg Gunyyznlre

Antwort von Stefan Sauer
CDU

(...) Zu den bilateralen Abkommen gehört auch das Freihandelsabkommen der EU mit Japan. Japan ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands in Asien. (...)

(...) Welche Meinung haben Sie zu dem Treffen? (...)

Von: Xngwn Urvamr

Antwort von Stefan Sauer
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Woran oder an wem hat es Ihrer Meinung nach gelegen, dass die Gespräche mit FDP und Grünen scheiterten? Hätten Sie eine Jamaika-Koalition bevorzugt? Denken Sie, dass eine weitere GroKo die Extremen wie die AfD noch stärker machen könnte? (...)

Von: Yrba O.

Antwort von Stefan Sauer
CDU

(...) Parallel zu einem Koalitionsvertrag sind die beteiligten Fraktionen aber auch dazu aufgerufen, eigene Zukunftspapiere zu entwickeln, um ihre langfristigen Standpunkte für die bevorstehenden Herausforderungen zu verdeutlichen. Die Große Koalition wird dann erfolgreich sein, wenn sie in der Lage ist, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken und zum Abbau von Ängsten und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger beizutragen - nicht zuletzt auf dem Feld der Inneren Sicherheit. Dies ist - neben inhaltlichen Vereinbarungen - eine gesellschaftliche Verantwortung der gewählten Politikerinnen und Politiker, um die wir wissen und der wir im stetigen Dialog gerecht werden wollen." (...)

# Sicherheit 11Okt2017

(...) Der Deutsche Bundestag beschloss im Jahr 2010 den Abzug der Atombomben aus Büschel. Was ist mit solch einem Beschluss? (...)

Von: Fbyirvt Erhavat

Antwort von Stefan Sauer
CDU

(...) Zunächst einmal möchte ich klarstellen, dass es entgegen Ihren Informationen keinen Beschluss des Deutschen Bundestages zum Abzug von Atomwaffen aus Büchel gibt. Es handelt sich bei der Situation in Büchel um eine mehrheitlich durch den Deutschen Bundestag beschlossene Duldung der Lagerung und Kontrolle von US-Atomwaffen auf deutschem Territorium; diese Beschlusslage ist bislang nicht aufgehoben worden. (...)

%
4 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
24 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Überlandwerk Groß-Gerau GmbH Groß-Gerau Stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Kreissparkasse Groß-Gerau Groß-Gerau Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung