Stefan Klaus Engel
MLPD
Profil öffnen

Frage von zvpunryn jrore an Stefan Klaus Engel bezüglich Frauen

# Frauen 19. Sep. 2017 - 21:26

Hallo Stefan Engel,

ich möchte von Ihnen wissen was sie unter wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Gleichstellung der Frau, verstehen, wie es in dem Wahlprogramm steht unter dem Thema: Für die Befreiung der Frau!

Von: zvpunryn jrore

Antwort von Stefan Klaus Engel (MLPD)

An Michaela Weber

In unserem Grundgesetz ist die Gleichberechtigung von Mann und Frau formal festgeschrieben. In der Realität ist existiert sie aber nicht. Das hat etwas mit der Rolle der Frau in der Gesellschaft zu tun. Die Familienordnung ist so gestaltet, dass die private Einzelfamilie vollständig für die Reproduktion der Arbeitskraft und der Kinderaufzucht zuständig ist. Innerhalb der Familie ist das vor allem die Aufgabe der Frau. Dadurch hat sie beruflich weniger Möglichkeiten. Das führt dazu, dass sie oft besser bezahlte Jobs Männern überlassen muss. Viele Betriebe Diskriminieren Frauen, weil sie evtl. auf Frauenrechte zurückgreifen wie den Mutterschutz oder das Fernbleiben, wenn die Kinder krank sind. Damit ist auch die wirtschaftlich Gleichheit aufgehoben.

Sozial führt das dazu, dass die Frauen in der Gesellschaft viel weniger in höheren Funktionen repräsentiert sind als Männer. Kulturell werden Frauen vor allem diskriminiert, weil sie vor allem als Sexualobjekt gesehen werden. Das beginnt schon bei den Zeitschriften, die sich gerne mit nackten oder halbnackten Frauen schmücken bis hin dazu, dass sich Frauen gezwungen sehen, entsprechend darzustellen.

All diese verschiedenen Formen der Ungleichheit der Frauen können nur durch eine entsprechend Politik der Entlastung der Kleinfamilie von den Aufgaben der Produktion und Reproduktion, und natürlich auch durch ein anderes Bewusstsein gegen verschiedene patriarchale Strukturen überwunden werden.

Es ist möglich, durch eine starke kämpferische Frauenbewegung Erfolge zu
erringen, aber letztlich ist dafür eine befreite Gesellschaft notwendig,
die nicht auf Ausbeutung und Unterdrückung aufbaut wie der Kapitalismus.
Deshalb trete ich auch für eine sozialistische Gesellschaft ein.