Portrait von Sigrid Beer
Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

Frage an Sigrid Beer von Varf Fgvyyre bezüglich Gesundheit

29. März 2021 - 09:51

Sehr geehrte Frau Beer, ich möchte Sie bitten, dem Gesundheitsauschuss die Frage zu stellen, warum man in NRW nicht wie in mehreren anderen Bundesländern die derzeit unter prekären Arbeitsschutzbedingungen mit täglich noch deutlich mehr Kontakten als Grund- und Förderschullehrer arbeitenden Lehrer weiterführender Schulen den Grund- und Förderschullehrern bei der Impfung gegen SARS-CoV2 gleichstellt. Ich wie auch sehr viele meiner Kollegen bin wie die Grund- und Förderschullehrer seit dem 22.02.2021 (also seit Wiederbeginn des Präsenzunterrichts) täglich in mehreren wechselnden Kursen in Abschluss- und weiteren Oberstufenklassen, teilweise mit bis zu 25 Schülern, der Ansteckungsgefahr quasi schutzlos ausgeliefert. Die einzigen Maßnahmen, die unserem zuständigen Ministerium bisher eingefallen sind, ist das Tragen von Masken und Lüften sowie neuerdings regelmäßige Tests, die mich jedoch nicht davor schützen, mich anzustecken, da sie für Schüler und Lehrer freiwillig sind. Da ich 54 Jahre alt und chronisch krank bin, fühle ich mich hier völlig hilflos ausgeliefert, während unsere Ministerin hinter Plexiglas geschützt oder mit großem Abstand und wenigen Kontakten darüber entscheidet, dass sich täglich so viele Menschen munter mischen und frierend bei offenen Fenstern versuchen, die Ansteckungsgefahr zu verringern. Es ist unsäglich ... Bitte helfen Sie, die vielen meist älteren Lehrer so wie die Grund- und Fötrderschullehrer schnellstmöglich in die Prioritätsstufe 2 aufzunehmen, weil es keinen sinnvollen Grund gibt, einen Unterschied zwischen den Schularten zu machen. Auch wir Lehrer weiterführender Schulen haben engen Kontakt zu unseren Schülern, stehen helfend daneben etc., und können uns wegen des mehrfachen täglichen Wechsels zwischen den verschiedenen Klassen und Kursen eigentlich sogar schlechter schützen als die in der Impfpriorisierung vorgezogenen Lehrer von Grund- und Förderschulen, die meist den ganzen Tag lang feste (und derzeit halbierte) Klassen haben.

Frage von Varf Fgvyyre
Antwort von Sigrid Beer
31. März 2021 - 00:03
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 14 Stunden

Sehr geehrte Frau Stiller,

danke für Ihre Anfrage. Ich gebe Ihnen recht, dass die Schulministerin nicht genug tut, um Schulen zu sicheren Orten zu machen.
Ich habe dazu aktuell eine Berichtsanfrage im Schulausschuss gestellt.
Ich spreche mich auch dafür aus, die Impfungen für Lehrkräfte zugig zu erweitern.

Mit besten Grüßen
Sigrid Beer