Norbert Hackbusch
DIE LINKE

Frage an Norbert Hackbusch von Orawnzva Uneqref bezüglich Verkehr

07. Februar 2015 - 00:07

Sehr geehrter Herr Hackbusch,
1. Was würden Sie für den Verkehr tun, um mehr Lebensqualität für alle Menschen zu erreichen?
2. Wie stehen Sie zu Grünflächen, Umwelt- und Naturschutz in einer wachsenden Stadt?
3. Welches Projekt im Bereich Bildung/Kultur liegt Ihnen besonders am Herzen?
Vielen Dank für Ihre Antworten und freundliche Grüße
Orawnzva Uneqref

Frage von Orawnzva Uneqref
Antwort von Norbert Hackbusch
13. Februar 2015 - 10:55
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 10 Stunden

Sehr geehrter Herr Harder,

 zu 1.) Der Verkehr ist in Hamburg wichtige Quelle für Emmissionen und Lärm. Wesentlich ist daher eine Stärkung des Öffentlichen Nahverkehrs und des Radverkehrs zu Lasten des Auto- und des LKW-Verkehrs. Die Linke tritt deshalb ein für Einschränkungen wie Tempo 30 auch auf Vorrangstrassen aber auch Herausdrängen des LKW-Verkehrs aus dem innterstädtischen Verkehr. Wir tretten für einen privilegieren Sektor auf den Strassen für den Radverkehr ein mit eigenständigen Verkehrswegen auf der Strasse. Und wir wollen die Stadtbahn, da sie die günstige Alternative zur U-Bahn ist. Allerdings sind in  einige Außenbezirken sicherlich auch weitere U- und S-Bahn Verbindungen notwendig. Notwendig ist auch ein stärkerer Lärmschutz - gerade auch beim Bahnverkehr, der vernachlässigt wurde, technisch möglich ist und solange das noch nicht realisiert ist über Tempobeschränkungen zu erreichen ist.

 zu 2.) Grünflächen sind in Hamburg zu schützen und aufzuwerten. Die Nachverdichtung ist im innereren Bereich der Stadt an eine Grenze gekommen. Umwelt- und Naturschutz sind entscheidende Zukunftsfragen.

 zu 3.) Die interkulturelle Bildung - gegenwärtig von vielen Trägern und Initiativen getragen, weiterentwickelt und in ihrer Vielfalt großartig - muss in dieser Vielfalt gestärkt werden und darf nicht im schulischen Allerlei untergehen!