Portrait von Nina Klinkel
Nina Klinkel
SPD
75 %
/ 4 Fragen beantwortet

Welches konkrete Schutzkonzept hat das Land RLP für den Fall einer Bombadierung oder eines nuklearen Angriffs, und wo finde ich dieses? Wo finde ich die konkrete Lage der Schutzbunker?

Bitte verweisen Sie mich nicht auf die allgemeine Seite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz. Dort finde ich keine Einzelheiten, welches Katastrophenschutzkonzept RLP mit seiner besondern Disposition für einen (nuklearen) Angriff hat (Kaiserslautern, Ramstein).
Bitte verweisen Sie mich auch nicht an die Stadtverwaltung in Kaiserslautern. An diese habe ich mich schon gewendet. In Kaiserslautern gibt es keine Schutzbunker mehr.
Ich schreibe als Bürger, der sich konkret vor Ort in Kaiserslautern schützen, und auf einen Angriff vorbereiten will.

Frage von Karin D. am
Portrait von Nina Klinkel
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 23 Minuten 17 Sekunden

Sehr geehrte Frau D., 

Grundinformationen finden Sie hier: https://mdi.rlp.de/de/unsere-themen/bevoelkerungsschutz-und-rettungsdienst/krisenmanagement-katastrophenschutz/katastrophenschutz-in-der-umgebung-kerntechnischer-anlagen/

Nach den Planungen müssten Sie allerdings, wie Sie dem Text entnehmen können, in der Tat die Stadt Kaiserslautern fragen.

Zu den Bunkern:

Es gibt in ganz Deutschland kein flächendeckendes Bunker-System mehr.

In der Zeit des Kalten Krieges gab es in Deutschland und Rheinland-Pfalz durchaus Bunker. Doch von einem flächendeckenden Schutz mit ausreichend Bunkerplätzen für die gesamte Bevölkerung konnte auch damals nicht die Rede sein. Nach dem Kalten Krieg wurden sie aufgehoben, waren aber baulich auch schon so veraltet, dass sie der Fortentwicklung der Waffen nicht standgehalten hätten. Ob Schutzräume gegen Atomwaffen überhaupt was ausrichten können, wird unter Experten diskutiert.

 

Mit freundlichen Grüßen aus dem Landkreis Mainz-Bingen

Nina Klinkel

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Nina Klinkel
Nina Klinkel
SPD