Portrait von Michael Kruse
Michael Kruse
FDP
96 %
53 / 55 Fragen beantwortet
Frage von Markus R. •

Noch einmal: Wieso ist Klimaneutralität bis 2045 ausreichend?

In einer früheren Frage (https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/michael-kruse/fragen-antworten/auf-welcher-wissenschaftlichen-grundlage-glauben-sie-dass-die-von-ihnen-favorisierten-klimaschutzmassnahmen) wollte ich wissen, weshalb Sie glauben, dass Klimaneutralität bis 2045 ein ausreichendes Ziel ist.
Als Antwort zählten Sie einige Klimaschutzprojekte auf, die die F.D.P. unterstützen will — eine echte Antwort auf meine Frage haben Sie nicht gegeben. Diese Antwort fordere ich jetzt.
Nur zur Klarstellung: Wonach ich fragte, waren Gründe, weshalb Maßnahmen, die erst 2045 wirken, ausreichend sind, um uns vor einer Klimakatastrophe zu bewahren. (Wenn wir 2045 ein Kohlendioxid-Maximum haben, ist die Kohlendioxid-Konzentration vorher 20 Jahre lang weiter angestiegen!)
Und ich verlangte eine wissenschaftliche Begründung dafür: etwas, das glaubhaft macht, dass weder Sie noch die F.D.P. noch jemand anders sich das nicht einfach ausgedacht hat.

Portrait von Michael Kruse
Antwort von
FDP

Um die Ziele vollständig zu erreichen, schlagen wir - wie bereits ausgeführt - vor, das BEHG zu einem echten Emissionshandel mit fester Emissionsgrenze weiterzuentwickeln. Diese Maßnahme kann sofort wirken und erleichtert das Erreichen der Pariser Klimaziele enorm.

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Michael Kruse
Michael Kruse
FDP