Frage an Michael Kretschmer von Gubznf Fpuüyyre bezüglich Soziales

30. August 2019 - 07:47

Guten Tag Herr Kretschmer,

ich danke Ihnen für Ihre Reaktion auf meine Fragestellung, Zitat Ihrer Antwort:

"Uns geht es so gut wie nie, mit niedriger Arbeitslosigkeit, steigenden Löhnen, steigender Lebenserwartung, wachsendem Wohlstand - ohne Diktaturen oder Krieg in unserer Heimat. Und zugleich müssen wir leider feststellen, dass die Kluft zwischen Arm und Reich noch immer sehr groß ist.

Was die Bemerkung zum Kapitalismus anbelangt, geht es um die Unterscheidung zwischen einer ungezügelten Marktwirtschaft und der Sozialen Marktwirtschaft. Letztere ist das Erfolgsmodell, zunächst von Westdeutschland und seit 1990 auch von uns. Bei der Sozialen Marktwirtschaft wird das Prinzip der Freiheit auf dem Markt mit dem des sozialen Ausgleichs verbunden. Das ist zugleich ein stetiger Auftrag, auf dieser Grundlage Politik zu gestalten und somit auch die von Ihnen beschriebenen Missstände anzupacken."

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/michael-kretschmer/question/20…

Frage 1:

Wenn meinen Sie da eigentlich mit "uns", wenn Sie behaupten "Uns geht es so gut wie nie?

Frage 2:

Würden Sie meine Person zu der von Ihnen genutzten Person 1. Plural ("uns"/"wir") dazu zählen?

Frage 3:

Wenn ja, woher wollen Sie wissen, dass es mir "gut wie nie" geht?

Ich hatte einen Artikel verlinkt, der auf die aktuelle Armutsproblematik in Deutschland und damit geraubte Lebenschancen weist.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.armut-in-deutschland-hart…

In Ihrer Antwort kann ich nicht erkennen, dass Sie auf diesen Artikel und seine Aussagen eingehen.

Frage 4:

Würden Sie das bitte nachholen und sich zu diesem Artikel positionieren?

Frage 5:

2018 ist ein Vereinskollege nach vielen Demütigen auf dem Arbeitsmarkt und Leben mit Hartz IV mit 59 Jahren an Herzversagen gestorben. Wie passt das zu der von Ihnen als "Erfolgsmodell" bezeichneten "sozialen Marktwirtschaft"?

Viele Grüße Gubznf Fpuüyyre

Frage von Gubznf Fpuüyyre