Michael Hennrich
CDU
Profil öffnen

Frage von Crgre Fcrr an Michael Hennrich bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 25. Mai. 2019 - 08:03

Sehr geehrter Herr Hennrich,

am 13. Mai wurden bei der Gedenkfeier der Charite Berlin und der Gedenkstätte Plötzensee die Überreste von Hingerichteten, deren Leichen an der Charité zu Versuchen genutzt wurden, beigesetzt. Es handelt sich vor allem um junge Frauen aus dem Widerstand. https://twitter.com/tobias_schulze/status/1127922152013991936
Missliebigen Menschen wurde durch das Regime die letzte Würde genommen.

Ist von Ihrer Partei CDU eine Gedenkveranstaltung für die Opfer angedacht bzw. würden Sie persönlich vergleichbares unterstützen?

Eine öffentliche Kampagne zusammen mit der Berliner Charite als Partner würde die Bevölkerung für diese "humanitäre Katastrophe" sensibilisieren und diese abscheulichen Handlungen in das Bewußtsein der Bevölkerung rücken. Sind Sie hierzu bereit?
Werden Sie sich für ein generelles Verbot von Experimenten mit menschlichen Körperteilen, politisch und privat, engagieren?

Mit freundlichen Grüßen
Crgre Fcrr

Von: Crgre Fcrr

Antwort von Michael Hennrich (CDU) 05. Juni. 2019 - 12:55
Dauer bis zur Antwort: 1 Woche 4 Tage

Sehr geehrter Herr Fcrr,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich unterstütze ausdrücklich das Gedenken an die Verbrechen des Nationalsozialismus. Abhängig vom Rahmen des Gedenkens sollten entsprechende Veranstaltung aber aus meiner Sicht nach Möglichkeit von den Nachfolgeorganisationen damals verantwortlicher Institutionen, lokalen Verantwortungsträgern oder solchen des jeweiligen Bundeslandes durchgeführt werden. In diesem Fall wären das das Land Berlin und die Charité.

Verbrecherische Experimente mit menschlichen Körpern, wie sie im Dritten Reich geschehen sind, sind in Deutschland bereits verboten und strafbar.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Hennrich