Fragen und Antworten

Frage an
Manfred Zöllmer
SPD

Sehr geehrter Herr Zöllmer,

Finanzen
11. Juli 2017

(...) Der Gesetzentwurf des Bundesrates kam aber sehr spät und weist offene Fragen auf, die in der Kürze der zur Verfügung stehenden Beratungszeit nicht mehr geklärt werden konnten. Problematisch ist vor allem eine mögliche Wettbewerbsverzerrung. Durch ein steuerlich gefördertes Angebot von Internetzugängen durch Freifunkvereine könnten die ungeförderten kommerziellen Anbieter einen Wettbewerbsnachteil erleiden. (...)

Frage an
Manfred Zöllmer
SPD

Zur Abstimmung der Seuchenschutzverordnung: Thema: Verbraucherschutz Sehr geehrter Herr Zöllmer,

Verbraucherschutz
12. September 2007

(...) Uns ist bewusst, dass Tiere aus Massenhaltungen anfälliger für Krankheiten und Seuchen sind, als Freilandtiere. Die Förderung artgerechter Haltungsformen ist für uns eine beständige Aufgabe. Darum werde ich mich dafür einsetzen, dass selbst in Zeiten von H5N1 eine standortangepasste Erzeugung, die den Anforderungen der Umwelt, des Tierschutzes und der Nahrungsmittelsicherheit weiterhin unser Ziel bleibt. (...)

Frage an
Manfred Zöllmer
SPD

Die Bundesregierung will per Grundgesetzänderung in 13 Artikeln für die Privatisierung der Autobahnen, der Infrastruktur und sogar der Schulen die Tür öffnen! Und das per Eilverfahren, kurz vor der Bundestagswahl.

Verkehr und Infrastruktur
01. Juni 2017

(...) Mit diesen Grundgesetz-Änderungen und vielen einfachgesetzlichen Änderungen stellen wir sicher, dass auch theoretisch mögliche Hintertüren für eine Privatisierung fest verschlossen sind. Vieles, was bislang rechtlich möglich gewesen wäre bei der Einbeziehung privater Betreiber und institutioneller Investoren, ist jetzt erstmals rechtlich ausgeschlossen. (...)

Frage an
Manfred Zöllmer
SPD

Unabhängige Wissenschaft oder Lobbyismus im Kostüm der Wissenschaft?

Sehr geehrter Herr Zöllmer,

Bildung und Forschung
31. Mai 2017

(...) Es wäre aus meiner Sicht auch richtig – ähnlich wie in der EU - ein zentrales und transparentes Lobbyistenregister einzuführen, in dem Angaben zu Auftraggebern und Einnahmen, ein verbindlicher Verhaltenskodex für Interessenvertreter und die Einsetzung eines Parlamentsbeauftragten, der die Lobbyarbeit kontrollieren soll, eingetragen sind. Dies würde die Transparenz deutlich erhöhen und nachvollziehbar machen, wer an einem Gesetzgebungsverfahren beteiligt ist. (...)

Abstimmverhalten

Über Manfred Zöllmer

Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Berufliche Qualifikation
Stellvertretender Schulleiter, MdB
Geburtsjahr
1950

Manfred Zöllmer schreibt über sich selbst:

Geboren am 29. August 1950 in Bülkau, Niedersachsen;
nichteheliche Lebensgemeinschaft.

1970 Abitur am Max-Planck-Gymnasium in Dortmund. Studium der
Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft sowie Sozialwissenschaften
an der Ruhr-Universität Bochum, 1976 erste Staatsprüfung für das
Lehramt an Gymnasien, 1977 zweite Staatsprüfung.

Seit 1977 Lehrtätigkeit am Bergischen Kolleg in Wuppertal (2.
Bildungsweg); 1982 Ernennung zum Oberstudienrat, 1998 Ernennung
zum Studiendirektor und stellvertretenden Schulleiter.

Mitglied unter anderem der GEW, AWO,
Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft, Bürgerverein Elberfelder
Nordweststadt und SV Bayer.

Seit 1972 Mitglied der SPD, 1981 bis 1994 Vorsitzender des
Ortsvereins Elberfeld-Nordstadt. 1989 bis 2002 Mitglied im Rat
der Stadt Wuppertal, 1993 bis 1999 stellvertretender
Fraktionsvorsitzender, 1999 bis 2002 Vorsitzender.

Mitglied im Bundestag seit 2002. In der 17. Wahlperiode Mitglied
im Finanzausschuss, stellvertretender finanzpolitischer Sprecher
der SPD-Bundestagsfraktion. Stellvertretendes Mitglied im
Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Stellvertretender
Vorsitzender der Deutsch-Brasilianischen Parlamentariergruppe.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
2013 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Wuppertal I
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal I
Wahlkreisergebnis:
40,70 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
41

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Wuppertal I
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal I
Wahlkreisergebnis:
40,70 %
Listenposition:
41

Abgeordneter Bundestag
2009 - 2013

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Wuppertal I
Wahlkreis:
Wuppertal I
Wahlkreisergebnis:
35,80 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
50

Kandidat Bundestag
2009

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Wuppertal I
Wahlkreis:
Wuppertal I
Wahlkreisergebnis:
35,80 %
Listenposition:
50

Kandidat Bundestag
2005

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Wuppertal I
Wahlkreis:
Wuppertal I
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
20

Abgeordneter Bundestag
2001 - 2009

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Wuppertal I
Wahlkreis:
Wuppertal I
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
20
Startdatum: