Portrait von Maiken Winter
Maiken Winter
ÖDP
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Maiken Winter zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Guten Tag. Wie stehen Sie zu Schwangerschaftsabbrüchen?

Lt Programm will die ÖDP die Zahl der Abbrüche verringern. Wie genau möchten Sie das bewerkstelligen?
Kostenübernahme von Verhütungsmitteln (ohne bisheriger Altersgrenze) durch die Krankenkasse?
Hoffe auf jeden Fall nicht, indem der jetzige 'Hindernisparkour' weiter verkompliziert wird..

Frage von Ramona S. am
Portrait von Maiken Winter
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Liebe Frau. S.

grundsätzlich ist jedes Leben schützenswert. Insofern sind wir dafür, vor einem Schwangerschaftsabbruch die potentiellen Eltern bzw. die Mutter intensiv zu beraten und Unterstützung zu ermöglichen. Ein Familiengeld soll Eltern die Freihei geben, entweder weiter zu arbeiten und das Kind in eine Kita zu geben, oder mit dem Kind daheim zu bleiben. In beiden Fällen muss das Elternteil sozialversichert abgesichert sein. Wenn eine Schwangerschft gefährlich oder wirklich nicht erwünscht ist, dann ist ein Abbruch der Schwangerschaft notwendig; aber - wie gesagt - davor sollte dem Elternteil Zeit und Klarheit gegeben werden, dass es machbar sein kann, einem Kind das Leben zu schenken.

Ich hoffe, das beantwortet Ihre Frage? Wenn nicht, dann fragen Sie gerne noch einmal nach.

Mit freundlichem Gruß,

Maiken Winter