Portrait von Linda Heitmann
Linda Heitmann
Bündnis 90/Die Grünen
100 %
/ 3 Fragen beantwortet

Wie stehen Sie dazu, dass nicht-evidenzbasierte medizinische Behandlungen teilweise von den Krankenkassen übernommen werden?

Frage von Felix P. am
Thema
Portrait von Linda Heitmann
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 18 Stunden

Sehr geehrter Herr. P.,

herzlichen Dank für Ihre Nachricht. Die Finanzierung von nicht-evidenzbasierten Leistungen (etwa Homöopathie) durch die Krankenkassen wird in meiner Partei seit etwa zwei Jahren sehr kontrovers, aber noch nicht abschließend diskutiert.

Für mich persönlich ist die Meinungsbildung hierzu auch noch nicht vollständig abgeschlossen. Einerseits sollte den Patient*innen Wahlfreiheit der Mittel gelassen werden, andererseits müssen wir wirtschaftlich mit den Mitteln der Solidargemeinschaft umgehen.

Ich tendiere aber dazu zu sagen, dass ich es durchaus gut vertretbar finde, wenn gesetzliche Krankenkassen ihren Kunden die Finanzierung solcher Therapien als freiwillige Zusatzleistung - nicht als Regelleistung - anbieten.

Mit freundlichen Grüßen,

Linda Heitmann

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Linda Heitmann
Linda Heitmann
Bündnis 90/Die Grünen