Konrad Dippel

| Kandidat Bundestag
Konrad Dippel Einzelbewerber Wahlkreis 235 Weiden
Frage stellen
Jahrgang
1971
Wohnort
Trabitz
Berufliche Qualifikation
Holzbearbeitungsmechaniker
Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer, Bio-Landwirt im Nebenerwerb
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Weiden

Die politischen Ziele von Konrad Dippel

Unabhängig, bürgernah und transparent!

Der parteifreie direkte Weg in den Bundestag ist möglich!

Überwinden Sie die Schranke in unseren Köpfen, dass nur die Delegierten der Parteien im Bundestag einziehen!

Dieser direkte Weg ist meine Vision.

Ich glaube fest an meine Chance diesen Weg zu ermöglichen.

Damit wird sich die Demokratie in Deutschland entscheidend beleben. Seien Sie mit dabei! Schreiben Sie Geschichte im Wahlkreis Weiden:

Wählen Sie zur Bundestagswahl am 24.09.2017 Konrad Dippel - den Bundestag wird ein Sitz "Wahlkreis Weiden parteifrei" beleben und Weiden in Deutschland bekannt!

Warum Konrad Dippel wählen?

Auch parteifreie Menschen haben das Recht im Bundestag vertreten zu sein

Die Parteien suggerieren seit Anbeginn, dass der parteifreie Weg über das Direktmandat (die Erststimme) für parteifreie Einzelbewerber unmöglich sei. Wenn es erstmals gelingt, werden es überall in Deutschland engagierte kompetente Bürger über die Erststimme schaffen und den Bundestag neu inspiereren.

 

Das sprichwörtliche "DER WEG IST DAS ZIEL" lohnt alleine schon die Erststimme für Konrad Dippel im Wahlkreis Weiden.

 

Wenn Sie meinen, die Stimme für Dippel ist "weggeworfen" und einer allein könnte nichts bewirken, dann hat die langjährige Indoktrination durch das System der etablierten Parteien leider auch ihren Verstand erreicht. Befreien Sie sich!

 

 

Bürger im Bundestag beleben die Demokratie und geben den Debatten wieder Sinn

Das Wesen der Einzelbewerber ist es, frei nach bestem Wissen und Gewissen im Bundestag abstimmen zu können.

 

Einzelbewerber könnten so eine "freie Masse" im Bundestag sein, die einer Parteienregierung zur Mehrheit verhelfen könnte, wenn Sie durch ihre Vorschläge überzeugt. Und zwar jedesmal von neuem. Dann hätten die Plenarreden endlich wieder einen Sinn.

 

Vor allem wenn die regierungsbildenden Parteien über keine eigene Mehrheit verfügen würden. Gesetzesvorlagen müßten dann so gestaltet sein, dass sie genügend freie Bürger im Parlament so überzeugen, dass sie mit gutem Gewissen zustimmen könnten.

Auch eine Mitbestimmung der Bürger im Wahlkreis kann Entscheidungsgrundlage freier Bundestagsabgeordneter sein.

 

# Familie 7Aug2017

Die CSU macht zur Zeit auf ihren plakaten Werbung mit Sprüchen wie z. B.: "Kindergeld rauf"

Ein sehr guter Freund hat als er dies las zu...

Von: Hubert Schmidt

Antwort von Konrad Dippel (par...)

(...) Die Forderung nach mehr Kindergeld auf den Wahlplakaten der CSU, ist nach meiner Überzeugung wieder einer von vielen Tiefpunkten (...)

# Familie 7Aug2017

Wie Sie wissen wurde das Eschenbacher Krankenhaus sehr zum Leidwesen der Bevölkerung geschlossen.
Bis heute kenne ich keinen anderen Grund...

Von: Hubert Schmidt

Antwort von Konrad Dippel (par...)

(...) Leider ist es eine unbestrittene Tatsache, dass gerade im Gesundheits- oder besser gesagt Krankheitswesen, das Verdienen von Geld immer mehr im Vordergrund steht. Meine Meinung dazu ist ganz klar: der Erhalt und die Wiedererlangung der Gesundheit ist eine, wenn nicht sogar die größte Aufgabe eines guten und fürsorglichen Staatswesens. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.