Jahrgang
1961
Wohnort
Hohenstein
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 178: Rheingau-Taunus - Limburg

Wahlkreisergebnis: 46,1 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 16
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Klaus-Peter Willsch

Geboren am 28. Februar 1961 in Bad Schwalbach; evangelisch;
verheiratet; drei Söhne, zwei Töchter.

Abitur 1979 am Leibniz-Gymnasium in Wiesbaden. 1980 bis 1986
Studium der Volkswirtschaftslehre und der Politikwissenschaften an
der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Diplom-Volkswirt. 1987
bis 1988 Wehrdienst beim Flugabwehrregiment 5 in Lorch am Rhein,
Hauptmann der Reserve.

1989 bis 1994 tätig bei der Flughafen Frankfurt/Main AG,
November 1993 Direktwahl zum Bürgermeister im hessischen Staatsbad
Schlangenbad, seit April 1994 bis zur Wahl in den Bundestag
Bürgermeister in Schlangenbad, Beratungs- und Vortragstätigkeiten
als beratender Volkswirt, seit Dezember 2001 Herausgeber des
Rheingau-Taunus Monatsanzeigers (Hohenstein). Januar 2005 bis
Dezember 2010 Mitglied im Senat der Fraunhofer-Gesellschaft, 2006
Wahl in das Kuratorium des Wissenschaftszentrums Berlin.

1978 bis 1996 Mitglied der Jungen Union,
Gemeindeverbandsvorsitzender Hohenstein, Kreisvorsitzender
Rheingau-Taunus, 1986 bis 1992 im Landesvorstand, zuletzt als
stellvertretender Landesvorsitzender; seit 1979 Mitglied der CDU,
seitdem im Kreisvorstand, seit 2002 Kreisvorsitzender, seit 1993
Mitglied im Bezirksvorstand der CDU Westhessen, stellvertretender
Bezirksvorsitzender, 1993 bis 2002 Kreisvorsitzender der
Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Rheingau-Taunus, 1993 bis
2006 Landesvorstandsmitglied der KPV Hessen. 1981 bis 1993
Gemeindevertreter in Hohenstein, seit 1983 als
CDU-Fraktionsvorsitzender; 1985 bis 2011 im Kreistag des
Rheingau-Taunus-Kreises, stellvertretender Fraktionsvorsitzender,
1991 bis 1997 Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses des
Rheingau-Taunus-Kreistages.

Mitglied des Bundestages seit 1998; 2002 bis 2005 Beauftragter
des Deutschen Bundestages für die Beziehungen zum kroatischen
Parlament, 2006 bis 2010 Vorsitzender der Deutsch-Kroatischen
Parlamentariergruppe, seit 2010 stellvertretender Vorsitzender der
Deutsch-Kroatischen Parlamentariergruppe, seit 2010 Vorsitzender
des Freundeskreises Berlin Taipei, seit 2009 Vorsitzender der
Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt, 2006 bis 2009 Beisitzer im
Fraktionsvorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, seit 2002
Beisitzer im Vorstand des Parlamentskreises Mittelstand der
CDU/CSU-Fraktion, seit 2003 stellvertretender Vorsitzender der
hessischen Landesgruppe der CDU/CSU-Fraktion.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Willsch,

Der Ausgang der Bundestagswahl 2013 gibt keine eindeutige Vorgabe für eine Regierungsbildung. Die...

Von: Puevfgvna Fpujnem

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

Sehr geehrter Herr Schwarz,

für Ihre Anfrage über www.abgeordnetenwatch.de danke ich Ihnen....

# Gesundheit 23Sep2013

Sehr geehrter Hr. Willsch

die Initiative "Ich bin keine Fallpauschale" stellt folgende Forderung auf:
"Wir fordern für die Schwerst-...

Von: Sevrqoreg Fnzynaq

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

(...) Die Unterstützung von Kindern mit Behinderung und ihren Angehörigen liegt uns besonders am Herzen. CDU und CSU wollen Kinder mit Behinderung und chronisch kranke Kinder stärker in den Regelunterricht einbeziehen, dabei aber nicht auf individuelle Förderung verzichten. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

mich beschäftigt - unter Bezugnahme auf Ihre seltsamen Äußerungen gegenüber dem Fragesteller Greipl (1...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

Sehr geehrter Herr Meißner,

bitte akzeptieren Sie, dass ich keine Brieffreundschaft mit Ihnen beginnen will.

Mit freundlichen Grüßen...

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

ich hoffe Sie erlauben eine Verständnissfrage zur aktuellen Änderung des Abgeordnetengesetzes, welches ja...

Von: Avpxry Nkry

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

(...)

# Finanzen 17Apr2013

Sehr geehrte Willsch,

laut IFO-Institut würde bei einem Zahlungsausfall der Euro-Krisenstaaten Griechenland, Italien, Irland, Portugal,...

Von: Cuvyvcc Uvrafgbesre

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

(...) Damit es nicht zu Steuererhöhungen bzw. Ausgabenkürzungen kommt, habe ich seit Mai 2010 bei jeder Abstimmung zur Euro-Rettungspolitik mit "Nein" gestimmt. Wie die Euro-Rettung im Garantiefall bezahlt werden soll, kann ich Ihnen leider nicht sagen. (...)

# Finanzen 20März2013

Hallo Klaus-Peter,
hinsichtlich der Bankenrettungen hätte ich mehrere zentrale Fragen:
Warum hat Deine Partei anfänglich von "...

Von: Ubytre Ubea

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

Lieber Holger,

habe gerade gesehen, dass Deine Anfrage noch offen ist. Da wir uns sehr gut kennen, ist es doch viel schöner, sich...

Sehr geehrter Herr Willsch,

wie bekannt, beschäftigt sich auch das EU-Parlament aktuell mit dem Thema Datenschutz, welches mir in Zeiten...

Von: Ervauneq Jvamre

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

(...) Problematisch wird Lobbyismus oder Interessensvertretung aber zunehmend dann, wenn nicht an die Abgeordneten herangetreten wird, sondern die Bürger instrumentalisiert werden. Diese haben oftmals nicht die Möglichkeit eine scheinbar „gute Sache“ als weniger gute zu entlarven. (...)

# Wirtschaft 30Nov2012

Sehr geehrter Herr Willsch,

ich habe Ihre Meinung zum Euro und den Rettungsmaßnahmen im Radio und auf Ihrer Internetseite verfolgt. Sie...

Von: Hef Fpunrsre-Ebyssf

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

(...) Ich fürchte, Sie haben recht mit Ihrer Vermutung, dass der Euro dauerhaft zuEuroheitern verurteilt ist. Irgendwann wird der erste Staat aussteigen. (...)

Ihre Antwort bezüglich Anwendung des EEG.

Sehr geehrter Herr Willsch,
abgesehen davon, dass sie in Ihrer Antwort erst einmal wieder...

Von: Naa Mhxren

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Befreiung von Kosten für "neue Energien"

Sehr geehrter Herr Wilsch,

Haben Sie sich eigentlich schon mal die Liste der Firmen...

Von: Naa Mhxren

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

Sehr geehrte Frau Zukera,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat im...

# Finanzen 23Sep2012

Sehr geehrter Herr Wilsch,

könnte Ihre Regierung den Verlustrücktrag für durch Bankprodukte geschädigte Privatanleger nach Totalverlusten...

Von: Fronfgvna Tüagure

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

(...) vielen Dank für Ihre erneute Anfrage. Wie haben sie an das BMF zur Beantwortung weitergeleitet. (...)

# Finanzen 21Aug2012

Sehr geehrter Herr Wilsch,

könnten Sie mit ihrer Regierungspartei und dem Bundesverfassungsgericht die ELA Buchungsreihen aller nationalen...

Von: Fronfgvna Tüagure

Antwort von Klaus-Peter Willsch
CDU

(...) Ich kann mir nicht vorstellen, dass unser Gold nicht mehr da ist. Es kann allerdings auch nicht angehen, dass seit fünf Jahren keine Inventur seitens der Bundesbank stattgefunden hat. (...)

%
47 von insgesamt
48 Fragen beantwortet
23 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages