Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

Frage an Katrin Schmidberger von Whyvhf Evpugre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

20. August 2017 - 13:50

Sehr geehrte Frau Schmidberger,

vielen Dank für Ihre Antwortemail zu meinen Fragen vom 10.07.2017.

Eine meiner Fragen möchte ich hiermit wiederholen, da diese leider unbeantwortet geblieben ist:

Welche Maßnahmen planen Senat und Bezirke damit die Interessen der BürgerInnen bei der Erstellung des Tourismuskonzepts bis März 2018 angemessen und rechtzeitig berücksichtigt werden können?

Wann und wo findet denn der nächste Termin für den Berliner "Runden Tisch Tourismus" statt?
Können Sie mir eine entsprechende Einladung zusenden? Diese würde ich auch gerne an die Teilnehmer*Innen von "mittendrin - Netzwerk Stadtleben für ALLE" weiter geben.

Schöne Grüße,
Whyvhf Evpugre

Frage von Whyvhf Evpugre
Antwort von Katrin Schmidberger
20. September 2017 - 11:49
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Sehr geehrter Herr Evpugre,

bitte entschuldigen Sie zunächst meine verspätete Rückmeldung auf Ihre Nachfrage, leider erreichte mich diese zunächst nicht. Ich habe bei der zuständigen Senatsverwaltung nachgefragt, was bezüglich Ihrer Frage im Rahmen der Erarbeitung des neuen Tourismuskonzeptes vorgesehen ist. Demnach ist geplant, im Herbst auf die im Themenbereich engagierten Bürger*innen-Initiativen zuzugehen und diese einzuladen. Ziel ist es, die Interessen der Bürger*innen gebührend zu berücksichtigen und aufzunehmen. Im Frühjahr 2018 soll das neue Konzept mit Schwerpunkt auf einen nachhaltigen und stadtverträglichen Tourismus vorliegen.

Das bisherige Format des "Runden Tisch Tourismus" sieht keine Beteiligung der Zivilgesellschaft vor. Organisiert wird das Format bisher auch von der DEHOGA. Wie bereits geschrieben, wollen wir das Format entsprechend öffnen und erweitern. Dies befindet sich aber noch in der Planung. Daneben ist mir besonders die Einrichtung eines Bürger*innenbeirats für eine kontinuierliche Beteiligung der Bevölkerung wichtig. Solch ein Gremium soll zukünftig eine wesentliche Rolle spielen, wenn es um den Umgang mit dem Thema Tourismus in Berlin geht. Ein Bürger*innenbeirat kann wichtige Impulse für die praktische Umsetzung liefern. In Kürze werden wir im Abgeordnetenhaus auch einen entsprechenden Antrag stellen, der u.a. diese Punkte mitbehandelt.

Viele Grüße

Katrin Schmidberger